Erzgebirge Aue: Entwarnung bei Bertram

Offensivmann kann mit Gesichtsmaske spielen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 16.10.17 | 16:51
Sören Bertram

Bald mit Maske unterwegs: Sören Bertram erlitt in Fürth einen Nasenbeinbruch © Imago

Update (11:25 Uhr):
Wie Erzgebirge Aue am Montagvormittag auf der Vereinshomepage bestätigte, zog sich Sören Bertram im Spiel gegen Greuther Fürth einen Nasenbeinbruch zu. Mit einer entsprechenden Gesichtsmaske soll der Angreifer jedoch trainieren und auch spielen, so der FCE.

Zu welchen Folgen es bei einem Nasenbeinbruch kommen kann und wie wirkungsvoll die Maske eigentlich ist, hat Liga-Zwei.de jüngst mit Experte Dr. Werner Krutsch recherchiert. Unterdessen muss Clemens Fandrich vorerst passen. Er laboriert an einer Verletzung an der linken Schulter.

Ursprünglicher Artikel:
Erzgebirge Aue hat es verpasst, einen potentiellen Rivalen im Kampf um den Klassenerhalt deutlich auf Abstand zu halten. Stattdessen müssen die Veilchen trotz immer noch ordentlicher 13 Punkte aus den ersten zehn Spielen nach der 1:2-Niederlage am Sonntag bei der SpVgg Greuther Fürth wachsam sein und den Blick nach unten richten.

Am kommenden Sonntag wartet zu Hause gegen den SSV Jahn Regensburg gleich das direkte Duell mit einem Klub, der sich in Sachen Zielsetzung weitgehend auf Augenhöhe bewegt und gegen den nach zuletzt zwei Pleiten in Serie wieder gepunktet werden sollte.

Kvesic, Bunjaku und Soukou als Alternativen

Dann muss Trainer Hannes Drews allerdings aller Voraussicht nach seine Offensivreihe umbauen, da es den in Fürth noch vor der Pause ausgewechselten Sören Bertram wohl schwerer erwischt hat. Der Linksaußen, der nach langer Verletzungspause in guter Form war, erlitt einen Nasenbeinbruch und zudem besteht der Verdacht auf Jochbeinbruch.

Bertram, der ins Krankenhaus gebracht wurde, muss vermutlich mehrere Wochen pausieren, womit sich indes gleichzeitig die Chance für andere Spieler bietet. Albert Bunjaku, der in Fürth für Bertram kam und mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich auf sich aufmerksam machte, ist dabei nicht der einzige Kandidat.

Auch Mario Kvesic, der ebenfalls eingewechselt Wegbereiter von Bunjakus Treffer war, sowie Cebio Soukou sind weitere Optionen und dabei unterschiedliche Spielertypen, sodass Coach Drews je nach Gegner und Spielstand variieren kann.

Gewinnt Aue gegen Regensburg? Jetzt wetten!