Erzgebirge Aue: Noch keine Zweifel an Daniel Meyer

Helge Leonhardt fordert "Charakter und Disziplin"

Daniel Meyer

Steht schon unter Druck: Trainer Daniel Meyer © Imago / Picture Point

Nach einem Saisonstart mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen sowie dem Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals kommen bei Erzgebirge Aue unweigerlich Erinnerungen an das vergangene Jahr auf. Auch damals blieben die Veilchen in den Startlöchern hängen und verloren die ersten drei Pflichtspiele sogar, was in die frühe Entlassung des erst wenige Wochen zuvor gekommenen Trainers Thomas Letsch mündete.

Irgendetwas infrage zu stellen, das bringt jetzt überhaupt nichts. (Helge Leonhardt)

Auch Daniel Meyer ist nun erst seit kurzem im Amt, muss allerdings zumindest noch nicht das gleiche Schicksal wie sein Vor-Vorgänger fürchten. „Irgendetwas infrage zu stellen, das bringt jetzt überhaupt nichts. Das geht nur über den Zusammenhalt, auf und neben dem Platz“, ließ Klubboss Helge Leonhardt gegenüber Tag24 die Frage nach dem Trainer gar nicht erst aufkommen.

Zwei dicke Brocken warten

Während Leonhardt der Mannschaft und dem Trainer keine Vorwürfe machen will, bleibt ein Appell des starken Mannes indes auch nicht aus. „Jetzt sind Charakter und Disziplin gefragt. Wir müssen als Team und Kollektiv auftreten.“

Am Samstag beim 1. FC Köln wartet freilich direkt eine richtig schwierige Aufgabe und danach dürfte es gegen den ähnlich schwach gestarteten, individuell aber sicherlich deutlich besser besetzten FC Ingolstadt auch nicht einfach werden. Ein kompletter Fehlstart scheint zumindest nicht ausgeschlossen, soll aber natürlich dennoch vermieden werden.

Coach Meyer allerdings baut für den Fall einer Pleite in Köln bereits vor und betont, dass die Geißböcke nicht zu den Gegnern gehören, gegen die zwingend gepunktet werden muss. „Wir müssen die Zeit nutzen, um Fehler abzustellen und um stabil zu werden für die Begegnungen, in denen es gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf geht“, setzt der Trainer vielmehr auf eine nachhaltige Entwicklung.

Ohne Punkte wird sich die Zeit dafür trotz aller aktuell noch vorhandenen Rückendeckung aber vermutlich in Grenzen halten.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!