Erzgebirge Aue: Pascal Testroet lässt seine Zukunft offen

Torjäger schließt Wechsel explizit nicht aus

Pascal Testroet

15 Tore in der abgelaufenen Saison: Pascal Testroet © imago images / DeFodi

Zweieinhalb Wochen nach dem Ende der alten Saison und elf Tage vor dem Trainingsauftakt steht Erzgebirge Aue als einziger Zweitligist ohne Neuzugang da. Lange wird das aber nicht mehr der Fall sein, wenn man den Worten von Klubboss Helge Leonhardt Glauben schenkt.

Wir werden nächste Woche liefern. (Helge Leonhardt)

„Ich kann jetzt keine Namen nennen. Wir haben viele Spieler in der Auswahl. Zurzeit hätte ich einen 40-Mann-Kader, wenn wir bei allen sofort ja sagen würden. Manchmal hat man auch die Qual der Wahl“, so Leonhardt, der gegenüber Tag24 auch zeitnah die ersten Transfers ankündigte: „Wir werden nächste Woche auch liefern.“

Testroet schließt nicht aus

Erste Verstärkungen wären natürlich auch ein Signal an das unruhiger werdende Umfeld, an den auch schon ungeduldigen Trainer Daniel Meyer und letztlich auch die vorhandenen Leistungsträger. Dazu zählt nach 15 Toren in der abgelaufenen Saison fraglos Pascal Testroet, um dessen Verbleib sich Coach Meyer bereits unmittelbar nach Saisonende Sorgen machte.

Und diese Sorgen sind offenbar nicht ganz unbegründet. Denn gegenüber Bild ließ Testroet nun bemerkenswert offen durchblicken, im Falle anderer Angebote durchaus darüber nachdenken zu wollen.

Ich höre mir alles an. (Pascal Testroet)

„Ich höre mir alles an“, so der Angreifer, der sogleich aber einschränkt: „Wenn ein Wechsel Sinn machen soll, dann nur aus zwei Gründen. Ich müsste mich sportlich nochmal nach vorn entwickeln können und zu einem ambitionierten Verein kommen, der um den Aufstieg mitspielt. Ein zweites Argument wäre meine Familie, die mir sehr am Herzen liegt.“

Unabhängig davon, sich gegebenenfalls mit anderen Option zu beschäftigen, ist Testroet in Aue „sehr zufrieden und dem Verein für vieles äußerst dankbar.“ Ein Wechsel wäre deshalb keine Entscheidung gegen Aue, wobei im Moment „überhaupt noch nichts entschieden“ sei. Nichtsdestotrotz dürften Testroets Aussagen nicht gerade zur Beruhigung von Fans und Verantwortlichen des FCE beitragen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bet-at-home? Jetzt exklusiven bet-at-home Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Aue wetten!