Erzgebirge Aue: Vladyslav Kalitvintsev ist der erste Neue

Ukrainer kommt bis 2019

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 04.01.17 | 14:37
Vladyslav Kalitvintsev ist der erste Winter-Neuzugang in Aue.

Läuft ab sofort im Erzgebirge auf: Vladyslav Kalitvintsev. ©Imago

Einen Tag vor der Abreise ins Trainingslager im spanischen Torre-Pacheco hat Erzgebirge Aue den ersten Neuzugang unter Dach und Fach gebracht. Die offizielle Vollzugsmeldung steht zwar noch aus, doch gegenüber Bild bestätigte Klubboss Helge Leonhardt die schon seit Ende der letzten Woche im Raum stehende Verpflichtung von Vladyslav Kalitvintsev von Dynamo Kiew.

„ Das war kein einfacher Transfer. ”
Helge Leonhardt

„Das war kein einfacher Transfer. Wir haben viele Gespräche geführt. Die Kontakte nach Moskau haben aber geholfen, dass wir mit dem Präsidium von Kiew eine zügige Einigung erzielen konnten“, gab Leonhardt einen Einblick in die Abwicklung des Wechsels, bei dem gute Beziehungen zu Dinamo Moskau, das von Kalitvintsevs Vater Yuri trainiert wird, offenkundig eine nicht unwesentliche Rolle spielten.

Vertrag gilt nur für die 2. Liga

Der 23-jährige Kalitvintsev kann im offensiven Mittelfeld auf beiden Flügeln und zentral spielen, kommt aber bevorzugt über die linke Seite. Zuletzt war der aus der Jugend von Dynamo Kiew stammende Offensivmann an Chernomorets Odessa verliehen, blieb dort in der Hinrunde der laufenden Saison in zwölf Einsätzen aber ohne Torbeteiligung.

Dennoch glaubt Leonhardt, einen guten Griff getan zu haben: „Er ist ein offensiver Mittelfeldspieler mit Torgefahr. Ich denke, dass er uns weiterhelfen wird“, so Aues Präsident über den ersten Neuzugang, der einen nur für die 2. Bundesliga gültigen Vertrag bis 2019 erhalten und nur der erste von wohl drei Verstärkungen sein soll.