SpVgg Greuther Fürth: Levent Aycicek wechselt in die Türkei

Mittelfeldspieler zu Zweitligist Adana Demirspor

Levent Acicek grätscht

Kam in dieser Saison nur in der 2. Mannschaft zum Zug: Levent Aycicek. ©Imago/Zink

Update (08:05 Uhr):
Der türkische Zweitligist Adana Demirspor vermeldete die Verpflichtung von Fürths Levent Aycicek bereits über den vereinseigenen Twitter-Kanal. Eine Bestätigung von Seitens des Kleeblatts steht noch aus.

Ursprünglicher Artikel:
In den Kader der SpVgg Greuther Fürth ist in den vergangenen Tagen Bewegung gekommen. Mit Paul Seguin (VfL Wolfsburg), Kenny Prince Redondo (1. FC Union Berlin) und Hans Nunoo Sarpei (VfB Stuttgart) stellte das Kleeblatt drei Neuzugänge vor, während Roberto Hilbert seine Profikarriere vorzeitig beendet hat und nicht mehr zum Aufgebot gehört.

Neben Hilbert wird auch Levent Aycicek kein Spiel mehr für die SpVgg bestreiten. Die offizielle Bestätigung beider Vereine steht zwar noch aus, doch der Wechsel des Mittelfeldspielers zum türkischen Zweitligisten Adana Demirspor ist nur noch Formsache. Das Portal ajansspor.com vermeldete nicht nur, dass Aycicek einen Vertrag bis 2021 erhalten soll, sondern zeigt den 24-Jährigen auch schon im neuen Trikot.

Aycicek ohne Zweitliga-Einsatz in dieser Saison

Aycicek, der im August 2017 vom SV Werder Bremen II verpflichtet wurde, kam in der laufenden Saison nur in der Regionalliga-Mannschaft zum Zug und spielte in den Planungen von Trainer Damir Buric keine Rolle mehr. Spätestens mit Vertragsablauf im Sommer hätten sich die Wege ohnehin getrennt.

Nun verabschiedet sich Aycicek, der vergangene Saison noch in 21 Zweitliga-Spielen zum Einsatz gekommen war, aber vorzeitig und entlastet damit auch ein wenig den Gehaltsetat.