SpVgg Greuther Fürth: Starke Bilanz unter Stefan Leitl

Der Klassenerhalt ist zum Greifen nah

Stefan Leitl

Nur eine Niederlage in acht Spielen als Kleeblatt-Coach: Stefan Leitl © Imago / Zink

Als Stefan Leitl Anfang Februar die Nachfolge von Damir Buric antrat, steckte die SpVgg Greuther Fürth mitten in einer sich schnell drehenden Negativspirale. Nur ein Punkt und 0:18-Tore aus den letzten sechs Partien unter Buric ließen trotz eines starken Saisonstarts die Befürchtung aufkommen, dass das Kleeblatt in den Abstiegskampf abrutschen könnte.

Unter Leitl wurde der Negativlauf aber sofort gestoppt. Ein 1:0-Sieg beim Einstand des neuen Trainers gegen den MSV Duisburg war ein Befreiungsschlag und von mittlerweile acht Begegnungen mit Leitl auf der Bank verlor Fürth nur eine einzige – beim Hamburger SV (0:1) zudem höchst unglücklich.

Nach zwei Siegen, vier Unentschieden und eben der Niederlage in Hamburg gelang Fürth am gestrigen Sonntag mit dem 2:1-Erfolg gegen den SV Darmstadt 98 ein ganz großer Schritt in Richtung vorzeitiger Klassenerhalt. Die Kellerkinder aus Magdeburg und Duisburg haben zwar noch jeweils ein Spiel weniger, aber dennoch sind die aktuellen 13 Punkte Vorsprung auf Platz 16 schon ein stattliches Polster.

Keita-Ruel und Magyar angeschlagen ausgewechselt

Um auf der sicheren Seite zu sein, fehlt Fürth aber wohl noch ein Dreier. Diesen Sieg peilt das Kleeblatt direkt am kommenden Wochenende beim VfL Bochum an, wo Leitl indes sicher ohne den gelbgesperrten Torjäger Daniel Keita-Ruel auskommen muss. Ob der gegen Darmstadt zudem mit Sprunggelenksproblemen frühzeitig ausgewechselte Angreifer sogar länger fehlt, ist noch offen.

Selbiges gilt für Richard Magyar, der mit Adduktorenproblemen ebenfalls vorzeitig vom Platz musste. Während für Magyar mit Mario Maloca adäquater Ersatz parat steht, fehlt ein zweiter treffsicherer Stürmer. Möglich, dass in Bochum Fabian Reese als einzige Spitze aufläuft, der es bisher aber erst auf zwei Tore in 24 Saisonspielen bringt. Das zwischenzeitliche 2:0 gegen Darmstadt macht aber Hoffnung darauf, dass bei Reese der Knoten geplatzt ist.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Unibet App holen & bequem auf das nächste Fürth-Spiel tippen!