TSV 1860 München: Gerüchte um Thorsten Fink und Andre Breitenreiter

Alles klar mit dem neuen Trainer

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 13.07.20 | 09:31
Thorsten Fink von Austria Wien

Wird nicht neuer Löwen-Trainer. Sowohl Fink als auch 1860 haben dementiert. ©Imago

Die Trainersuche des TSV 1860 München ist offenbar beendet. Wie Präsident Peter Cassalette am Mittwochabend gegenüber „dieblaue24“ mitteilte, wurde mit dem neuen Coach eine Einigung erzielt: „Wir haben unseren neuen Trainer. Es ist nur noch Formsache. Nur die Verträge müssen noch unterschrieben werden.“

UPDATE 02.06.2016, 10.45 Uhr: 1860 äußert sich offiziell in der Trainerfrage – hier geht’s zum Artikel.

Anfang nächster Woche soll der neue Löwen-Trainer der Öffentlichkeit präsentiert werden und man darf gespannt sein, um wen es sich dabei handelt. Klar scheint aktuell nur, dass es keiner der bislang am heißesten gehandelten Kandidaten Franco Foda und Mirko Slomka wird.

Beide passten offenbar nicht zu den Vorstellungen von Investor Hasan Ismaik, der wie schon beim Bemühen Anfang 2013 um Sven-Göran Eriksson wieder einen großen Namen favorisiert.

Neuzugänge weiter Fehlanzeige

Während sich letzte Woche aufgekommene Gerüchte um Bert van Marwijk schnell wieder verflüchtigt hatten, brodelt die Gerüchteküche an der Grünwalder Straße nun wieder richtig.

Bild“ berichtet via Twitter von Spekulationen, dass Ismaik in Eigenregie und an Sportdirektor Oliver Kreuzer vorbei den bislang bei Austria Wien tätigen Thorsten Fink verpflichtet haben soll. Eine Bestätigung gibt es dafür aber ebenso wenig wie für gleichfalls kursierende Gerüchte um Andre Breitenreiter, der nach seinem Aus beim FC Schalke 04 auf dem Markt wäre.

Wer auch immer neuer Trainer wird, man darf sicher sein, dass gerade Kreuzer aufatmen wird. Denn nach wie vor sind dem Sportdirektor in Sachen Kaderplanung die Hände gebunden und Neuzugänge Fehlanzeige. Erst wenn der neue Coach da ist, dürfte sich in dieser Hinsicht Bewegung ergeben.