VfL Bochum: Bangen um Tim Hoogland und Stefano Celozzi

Die halbe Viererkette droht auszufallen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 07.09.16 | 07:08

Tim Hoogland

Tim Hoogland (r.) droht krankheitsbedingt auszufallen © Imago

Für den VfL Bochum endet die Länderspielpause bereits am Freitag mit dem Gastspiel bei den Würzburger Kickers. Grundsätzlich kein Problem, doch in dieser Woche hätte Trainer Gertjan Verbeek sicherlich noch den einen oder anderen Tag mehr zur Vorbereitung auf die Begegnung beim Aufsteiger.

Wydra und Dawidowicz als Hoogland-Ersatz?

Grund dafür sind die drohenden Ausfälle von Tim Hoogland und Stefano Celozzi, mit denen gleich die halbe Viererkette ersetzt werden müsste. Gerade bei Hoogland wäre jeder Tag wertvoll, ist der Routinier im Moment doch "nur" von einem Infekt außer Gefecht gesetzt. Weil Hoogland aber schon seit letztem Mittwoch fehlt und entsprechend geschwächt sein dürfte, ist ein Einsatz am Freitag eher unwahrscheinlich.

Für den Fall, dass Hoogland passen muss, bieten sich Coach Verbeek mit Dominik Wydra und dem spät verpflichteten Pawel Dawidowicz zwei Optionen, wobei die Tendenz zu Wydra gehen dürfte. Dass beide während der Länderspielpause bei den U21-Auswahlmannschaften Polens und Österreichs weilten, ist indes sicher nicht optimal.

Gyamerah als Ersatz für Celozzi

Gut sieht es auch bei Rechtsverteidiger Celozzi nicht aus. Der 27-Jährige erlitt beim 4:3-Sieg im Testspiel beim 1. FC Köln einen leichten Muskelfaserriss. Ein Einsatz ist derzeit zwar noch nicht ausgeschlossen, wäre aber wohl auch mit einem gewissen Risiko verbunden.

Muss Celozzi passen, würde voraussichtlich Jan Gyamerah in die Startelf rücken, der seine muskulären Probleme der Vorwoche überwunden hat.