Dynamo Dresden: Philipp Heise im Anflug?

Linksverteidiger kommt offenbar vom VfB Stuttgart

Uwe Neuhaus

Uwe Neuhaus darf sich wohl auf einen zweiten Neuzugang freuen © Imago

Trotz einer guten Vorrunde haben die Verantwortlichen von Dynamo Dresden schon frühzeitig nicht ausgeschlossen, im Winter auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Mit dem zuvor ein halbes Jahr vereinslosen Marcos Alvarez, der vergangene Saison für den VfL Osnabrück spielte und nach einem Kreuzbandriss auf einem guten Weg ist, wurde dann schon vor Weihnachten ein neuer Stürmer verpflichtet, dem allem Anschein nach ein weiterer Neuzugang folgen wird.

Wie Bild berichtet steht Philipp Heise vom VfB Stuttgart unmittelbar vor einem Wechsel nach Dresden. Der Linksverteidiger spielt bei den Schwaben keine Rolle mehr und darf den Verein verlassen. Bislang wurde vor allem über ein Interesse der SpVgg Greuther Fürth spekuliert, die nun aber offenbar gegenüber Dynamo den Kürzeren zieht. Zumindest dann, wenn sich Dresden mit dem VfB über eine Ablöse einigen kann, was bislang offenbar noch nicht geschehen ist.

Konkurrenz für Fabian Müller

Weil Heise, der gestern noch die vor dem Trainingsauftakt obligatorischen Untersuchungen in Stuttgart absolvierte, beim VfB aber keine Perspektive mehr hat, dürfte ein Wechsel kaum an der Ablöse scheitern. Eine Vertragsauflösung soll mündlich schon besprochen sein, sodass es entsprechend schnell gehen könnte, sobald sich beide Vereine einig sind.

Der 25 Jahre alte Heise, der zwischen 2013 und 2015 für den 1. FC Heidenheim spielte und damals zu einem der besten Linksverteidiger der 2. Bundesliga gehörte, gilt als offensivstarker Außenverteidiger, der fraglos das Zeug dazu hat, in Dresden Fabian Müller den Stammplatz streitig zu machen.