1. FC Union Berlin: Daniel Mesenhöler im Sommer weg?

Vertrag des Torhüters läuft aus

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 05.04.18 | 11:09
Daniel Mesenhöler

Zeichen auf Abschied: Daniel Mesenhöler hat seinen Platz im Union-Tor wieder verloren © Imago

Nach nur zwei Punkten aus den letzten vier Spielen trennen den 1. FC Union Berlin nur noch zwei Punkte von Relegationsplatz 16. Dementsprechend groß sind Druck und Anspannung an der Alten Försterei vor dem Heimspiel am Samstag gegen den MSV Duisburg, der nur einen Zähler vor den Eisernen liegt und mit vier Niederlagen in Serie eine noch schlechtere Form aufweist.

Dazu, dass gegen die Zebras ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt gelingt, soll auch wieder Jakob Busk beitragen, der am vergangenen Wochenende bei der 1:2-Niederlage in Fürth erstmals seit dem 18. Spieltag wieder im Tor stand. Der Däne erhielt etwas überraschend den Vorzug vor Daniel Mesenhöler, der im Winter das Torwartduell noch gewonnen hatte.

Kommt ein neuer Torwart?

Doch Mesenhöler, der seinen in der Rückrunde der vergangenen Saison eroberten Platz im Sommer an Busk verloren hatte und nun abermals auf die Bank rückversetzt wurde, hielt in den vergangenen Wochen keine unhaltbaren Bälle und war in den Augen von Trainer Andre Hofschneider nicht der gewünschte, absolute Rückhalt.

Der 22-Jährige, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläft, steht nun vermutlich vor seinen letzten Wochen bei Union. Eine Verlängerung dürfte für Mesenhöler als Reservekeeper kaum ein Thema sein und Union wird sich auf der Torhüterposition wohl auch anderweitig orientieren. Gut möglich, dass im Falle des Klassenerhalts eine neue Nummer eins kommt und dann auch Busk wieder nur die Bank bleibt.

Gewinnt Union Berlin gegen Duisburg? Jetzt bei tipico wetten!