1. FC Union Berlin: Klares 3:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden – Tore durch Terodde, Jopek und Nemec

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 13.01.13 | 08:05

Nach dem 1:1 gegen den spanischen Zweitligisten Recreativo Huelva hat der 1. FC Union Berlin dem 2:0 gegen den niederländischen Erstligisten FC Utrecht im Rahmen des Trainingslagers in Spanien gegen den SV Wehen Wiesbaden ein klares 3:0 folgen lassen.

Nach einem durchwachsenen Start in die Partie brachte Simon Terodde die Eisernen in der 29. Minute in Führung, als er nach einem abgewehrten Schuss seines Sturmpartners Steven Skrzybski zur Stelle war und zum 1:0 abstaubte. In der Folge bekam Union die Partie immer besser in den Griff ohne sich aber bis zur Pause große Chancen herausspielen zu können.

Zwei Minuten nach Wiederbeginn war es dann Youngster Björn Jopek, der aus 16 Metern auf 2:0 erhöhte. In der 62. Minute war Jopek auch am 3:0 maßgeblich beteiligt, als er nach einer kurz ausgeführten Ecke mit seiner Flanke den in der Mitte lauernden Adam Nemec fand, der zum dritten und letzten Treffer des Tages einköpfte.

Trainer Uwe Neuhaus, der seine Elf zur Pause komplett durchwechselte, war vor allem mit der Defensivleistung seiner Elf zufrieden: „Am Anfang war es durch die engen Räume etwas zäh anzusehen. Wichtig war das Tor, danach sind wir nicht mehr wirklich in Gefahr gekommen.“

So spielte der 1. FC Union Berlin:
1.Halbzeit: Haas – Kopplin, Stuff, Schönheim, Kohlmann – Karl – Zoundi, Parensen – Mattuschka – Terodde, Skrzybski

2.Halbzeit: Glinker – Pfertzel, Göhlert, Puncec, Trapp – Menz – Quiring, Zejnullahu, Jopek, Razeek – Nemec