1. FC Union Berlin: Norwich weiter an Toni Leistner dran

Neues Angebot des englischen Zweitligisten?

Toni Leistner

Toni Leistner (r.) steht weiter im Fokus von Norwich City © Imago

Der 1. FC Union Berlin kann auf einen gelungenen Saisonstart mit der Optimalausbeute von sechs Punkten aus den ersten beiden Partien zurückblicken. Und dennoch könnte es an der Alten Försterei in den kommenden Tagen in einer Personalie unruhig werden.

Vor dem Pokalspiel am Sonntag beim 1. FC Saarbrücken scheint es so, als würde Norwich City im Werben um Toni Leistner noch einmal nachlegen. Eigentlich schien das Thema erledigt, als der englische Zweitligist nach der Absage Unions stattdessen Marcel Franke von der SpVgg Greuther Fürth verpflichtete, doch abgehakt hat Norwich den noch bis Saisonende an Union gebundenen und danach ablösefreien Leistner offenbar noch nicht.

Union will verlängern

Wie Bild berichtet, weilte mit Stuart Webber der Sportdirektor von Norwich City am vergangenen Wochenende unter den Zuschauern, als Union mit 4:3 gegen Holstein Kiel gewann. Webbers Anwesenheit könnte natürlich auch andere Gründe gehabt haben, doch wahrscheinlich ist, dass Norwich doch noch einmal einen Anlauf bei Leistner unternimmt, zumal Webber neben Leistners Berater Branko Panic saß.

Union wird den 26 Jahre alten Innenverteidiger aber freilich auch jetzt kaum ziehen lassen, nachdem bereits ein stattliches Angebot über 3,5 Millionen Euro Ablöse abgelehnt wurde.

Vielmehr bemühen sich die Eisernen laut „Bild“ intensiv um eine Vertragsverlängerung mit dem Abwehrspieler, der in der Vergangenheit freilich nie einen Hehl aus seinem Traum, eines Tages auf der Insel zu spielen, gemacht hat. Die Personalie verspricht auf jeden Fall reichlich Spannung – sicher bis zum Ende der Transferperiode am 31. August, womöglich aber auch noch danach.

Gewinnt Union Berlin in Nürnberg? Jetzt wetten!