1. FC Union Berlin: Suche nach neuem Stürmer geht weiter

Sebastian Polter mit Fortschritten

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 18.03.20 | 09:14
Sebastian Polter

Comeback wohl nicht vor Oktober: Sebastian Polter © Imago

Am heutigen Samstag wartet auf den 1. FC Union Berlin ein echter Gradmesser. Um 18 Uhr treten die Eisernen an der Alten Försterei gegen den französischen Erstligisten Girondins Bordeaux und werden zwei Wochen vor dem Saisonstart gegen Erzgebirge Aue sicherlich richtig gefordert.

Im Angriff wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit der vom 1. FC Kaiserslautern gekommene Sebastian Andersson auflaufen, der nach dem Abgang von Philipp Hosiner aktuell der einzige einsatzbereite Mittelstürmer im Kader ist. Letzteres soll aber nicht so bleiben, halten die Eisernen doch weiterhin Ausschau nach einer zusätzlichen Option für den Angriff.

Keine Alternative ist offenbar Haji Wright, der nach einem Probetraining unverrichteter Dinge abgereist ist. Der 20 Jahre alte US-Amerikaner konnte offenbar nicht vollends überzeugen und trainiert laut Tag24 seit Donnerstag bis auf Weiteres wieder mit der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04.

Polter zurück auf dem Trainingsplatz

Ein neuer Stürmer wird auch deshalb gesucht, weil mit Sebastian Polter nach einem im Frühjahr erlittenen Achillessehnenriss laut dem Berliner Kurier wohl nicht vor Oktober zu rechnen ist.

Der 27-Jährige trainierte nun zwar erstmals wieder auf dem Rasen und absolvierte erste Übungen mit Ball, doch ein zeitnahes Comeback wird es nicht geben.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Neukundenbonus sichern!