1. FC Union Berlin: Torwart Daniel Mesenhöler kommt

U20-Keeper wechselt ablösefrei

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Montag, 09.11.20 | 14:36
Daniel Mesenhöler vom 1. FC Köln

Neuer Rückhalt. Daniel Mesenhöler wechselt vom 1. FC Köln ins Union-Tor. ©Imago

Neuer Torwart für die Eisernen. Vom 1. FC Köln wechselt Daniel Mesenhöler ablösefrei an die Alte Försterei. Der 20-jährige Schlussmann, der nach der Vertragsverlängerung von Thomas Kessler beim Effzeh weiterhin nur die Nummer drei geblieben wäre, unterschrieb für zwei Jahre bei Union und soll sich nach dem sicheren Abgang von Daniel Haas ein Duell mit Jakob Busk um den Platz im Tor liefern.

„ Wissen, dass Konstellation von zwei sehr jungen Torhütern ungewöhnlich ist. ”
Helmut Schulte

Trotz der wenigen Erfahrung, die Mesenhöler (bislang nur Regionalliga-Einsätze) mitbringt, zeigt sich Sportchef Helmut Schulte via fc-union.de sehr erfreut: „Wir wissen, dass die Konstellation von zwei sehr jungen Torhütern in der kommenden Saison ungewöhnlich ist, sind aber von der Qualität der Jungs absolut überzeugt.“

Mesenhöler könnte sogar einen kleinen Vorsprung beim Kampf um die Nummer eins bekommen, sollte Busk für die dänische Olympia-Mannschaft nominiert werden und damit die ersten Saisonspiele verpassen. Mesenhöler, dessen Vertrag sowohl für die erste als auch zweite Liga gilt, erklärte: „Ich freue mich auf die Herausforderung Union Berlin und möchte mich hier durchsetzen. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass Union ein familiäres Umfeld bietet, in dem sich junge Spieler hervorragend weiterentwickeln können.