1. FC Union Berlin: Verlängert Simon Hedlund über 2020 hinaus?

Gespräche stehen bevor

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 17.04.18 | 12:44
Simon Hedlund

Wichtiger Siegtreffer auf St. Pauli: Simon Hedlund (r.) © Imago / Jörg Schüler

Nach zuvor fünf sieglosen Spielen am Stück hat der 1. FC Union Berlin am vergangenen Wochenende beim FC St. Pauli einen enorm wichtigen 1:0-Sieg gelandet, dank dem die Eisernen zumindest weiterhin ein kleines Polster von drei Punkten auf Relegationsplatz 16 haben.

Wesentlichen Anteil daran hatte Simon Hedlund, der neun Minuten vor Schluss das Tor des Tages erzielte und als Sturmpartner von Steven Skrzybski auch ansonsten der auffälligste Union-Akteur war. Der 25-Jährige, der es in 27 Einsätzen nun auf fünf Tore und zwei Vorlagen bringt, traf erstmals seit dem elften Spieltag wieder und will nun natürlich im Endspurt weit seinen Beitrag zu einem entspannten Saisonabschluss leisten.

Berater kommen nach Berlin

Und geht es nach Hedlund, soll es für ihn in Berlin noch lange weitergehen. Der frühere schwedische U21-Nationalspieler, der aktuell dank seiner Mutter mit einem Einsatz für die A-Nationalelf Finnlands liebäugelt, hat bereits Ende März relativ deutlich gemacht, seine Zukunft bei Union zu sehen.

Gegenüber der schwedischen Zeitung „Boras Tidning“ kündigte Hedlund nun an, dass sein Berater in Bälde nach Berlin kommen werde, um mit den Union-Verantwortlichen zu sprechen. Vermutlich über eine Verlängerung des aktuell ohnehin noch bis 2020 laufenden Vertrages, die sich der Offensivmann gut vorstellen kann: „Auch wenn ich bestimmt etwas abwarte, läuft es wohl darauf hinaus, dass ich unterschreibe.“

Nägel mit Köpfen werden freilich erst dann gemacht werden, wenn der Klassenerhalt feststeht. Dazu, dass dies möglichst bald der Fall ist, will Hedlund in den nächsten Spielen beitragen. Schon ein Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim wäre ein sehr großer Schritt.

Gewinnt Union Berlin gegen Heidenheim? Jetzt bei tipico wetten!