Erzgebirge Aue: Atalan kommt wohl nicht

Trainer vor Verlängerung in Lotte

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 17.09.20 | 08:04
Ismail Atalan von den Sportfreunden Lotte

Bleibt wohl im Tecklenburger Land. Ismail Atalan soll einen neuen Vertrag in Lotte unterschreiben. ©Imago

Vergangenes Wochenende wurde Ismail Atalan im Erzgebirge gesichtet, als er Gespräche mit Aue-Präsident Helge Leonhardt geführt hat. Der Lotter Erfolgstrainer galt als Favorit auf die Nachfolge von Domenico Tedesco. Nun scheint sich das Blatt allerdings gewendet zu haben. Denn wie reviersport.de berichtet, wird Atalan in Lotte einen neuen Vertrag unterschreiben, der ihm sportlich mehr Befugnisse einräumt als bisher.

Leitl oder Stendel?

Der 37-Jährige soll vom Interesse der Sachsen sehr geehrt gewesen sein, hat seine Entscheidung pro Lotte aber wohl auch aus familiären Gründen getroffen, gilt er als sehr heimatverbunden und bodenständig. Die Verantwortlichen im Erzgebirge haben – alles andere ist in diesem Geschäft auch fahrlässig – mehrere Kandidaten auf dem Zettel. In den vergangenen Tagen wurden Stefan Leitl (Ingolstadt II) und der ehemalige Hannover-Coach Daniel Stendel gehandelt.

Während Leitl ein absoluter Novize im Profi-Bereich wäre, hat Stendel in der abgelaufenen Saison bereits 2.Bundesliga trainiert. Bislang wurden allerdings weder Leitl noch Stendel bei Gesprächen gesichtet, die Präsident Helge Leonhardt in der Regel auf Schloß Wolfsbrunn führt.

Wo landet Aue 2018? Jetzt wetten!