Erzgebirge Aue: Korbinian Burger im Probetraining

Defensivtalent will sich empfehlen

Nicky Adler

Sechs Tore im ersten Test: Nicky Adler (r.) © Imago / Picture Point

Nach den ersten Trainingstagen hat der FC Erzgebirge Aue am gestrigen Samstag sein erstes Vorbereitungsspiel bestritten. Beim FSV Treuen landeten die Veilchen einen sehr deutlichen 25:0-Erfolg.

Beim Kantersieg gegen den Kreisliga-Meister der vergangenen Saison gelangen Nicky Adler als bestem Torschützen gleich sechs Treffer. Albert Bunjaku trug sich fünfmal in die Torschützenliste ein, während Pacal Köpke und Neuzugang Arianit Ferati jeweils dreimal trafen. Mario Kvesic und Fabio Kaufmann schnürten Doppelpacks. Sören Bertram, Clemens Fandrich, Cebiou Soukou und mit Patrick Strauß ein weiterer Neuer durften jeweils einmal jubeln.

Von den Löwen zu den Bayern

Trainer Thomas Letsch brachte insgesamt 21 Spieler zum Einsatz und wechselte von einer Ausnahme abgesehen zur Pause komplett durch. Bei der Ausnahme handelte es sich um Korbinian Burger, der sich aktuell auf Probe in Aue vorstellt.

Der 22 Jahre alte Innenverteidiger, der auch links verteidigen und vor der Abwehr spielen kann, spielte in den vergangenen beiden Jahren für die zweite Mannschaft des FC Bayern München, erhielt dort aber nach 15 Regionalliga-Einsätzen im abgelaufenen Spieljahr keinen neuen Vertrag mehr.

Zuvor wurde der aus der Oberpfalz stammende Burger im Nachwuchs des TSV 1860 München ausgebildet, wo ihm dann aber auch der Durchbruch versagt geblieben ist.

In Aue hofft Burger nun auf eine Chance im Profifußball. Am heutigen Samstag, wenn die Veilchen um 14 Uhr zum nächsten Test beim SV Saxonia Bernsbach antreten, wird das Defensiv-Talent auf jeden Fall nochmals vorspielen.

Wo landet Aue 2018? Jetzt wetten!