Erzgebirge Aue verpflichtet Nicolas Sessa

Zweiter Neuzugang bei den Veilchen

Nicolas Sessa gegen Meppens Hassan Amin.

Wird die Offensive von Erzgebirge Aue verstärken: Nicolas Sessa (l.). ©imago images/DeFodi

Erzgebirge Aue hat mit Nicolas Sessa seinen zweiten Neuzugang verpflichtet. Der offensive Mittelfeldspieler kommt vom VfR Aalen. Nach dem Abstieg Aalens aus der 3. Liga durfte er den Klub ablösefrei verlassen. Eine offizielle Bestätigung des Vereins steht aus, doch FCE-Präsident Helge Leonhardt zeigte sich auf seinem Twitter-Account mit Sessa im Aue-Dress.

Der 22-Jährige wurde im Nachwuchs der TSG Hoffenheim ausgebildet und schaffte über die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart den Sprung nach Aalen. Dort machte er mit sechs Treffern und sieben Vorlagen in seinem ersten Drittligajahr auf sich aufmerksam und war einer der wenigen Lichtblicke beim VfR. Zuletzt wurde der quirlige Mittelfeldspieler als potentieller Neuzugang beim 1. FC Kaiserslautern gehandelt. Nun heißt es aber Erzgebirge statt Betzenberg.

Mehr Torgefahr bei Standards?

Sessa ist im offensiven Mittelfeld zu Hause, kann aber auch auf den Außenpositionen eingesetzt werden und eröffnet Aues Trainer Daniel Meyer damit ganz neue Möglichkeiten. Durch seine Schnelligkeit und Stärken in Eins-gegen-Eins-Situationen dürften die „Veilchen“ schwerer auszurechnen sein.

Dass Aue in der Vorsaison zudem kaum Torgefahr aus der Luft verströmte, dürfte sich durch die Verpflichtung Sessas in der kommenden Spielzeit wohl ändern. Der Linksfuß bewies in der Regional- und der 3. Liga, dass er bei ruhenden Bällen eine Waffe sein kann.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Wetten.com App holen & bequem auf das nächste Aue-Spiel tippen!