FC Ingolstadt: Ein Quintett soll noch gehen

Zwei weitere Neuzugänge möglich

Angelo Vier

In den Planungen schon weit: Ingolstadts Sportdirektor Angelo Vier © Imago / Björn Draws

Die Kaderplanungen des FC Ingolstadt für die neue Saison sind schon weit gediehen. In Sachen Neuzugänge wird sich nach den Verpflichtungen von Charlison Benschop (Hannover 96), Osayamen Osawe (1. FC Kaiserslautern), Benedikt Gimber (TSG Hoffenheim), Konstantin Kerschbaumer (FC Brentford), Thorsten Röcher (Sturm Graz) und Agyemang Diawusie (RB Leipzig) voraussichtlich nicht mehr allzu viel tun.

Ob das wie schon im Winter erneut seit Wochen anhaltende Pokerspiel um Wunschstürmer Andreas Voglsammer noch mit einem Wechsel nach Ingolstadt endet, ist derzeit völlig offen. Die Schanzer bleiben zwar weiter am Ball, sind aber nicht gewillt, die Forderungen von Arminia Bielefeld in Höhe von offenbar rund fünf Millionen Euro Ablöse zu erfüllen.

Ansonsten ist laut dem Donaukurier nur noch die Verpflichtung eines Linksfußes für die Viererkette denkbar, womit damit kein linker Außenverteidiger, sondern ein Akteur für die linke Position in der Innenverteidigung gemeint sein dürfte. Weil Frederic Ananou vor allem als Rechtsverteidiger eingeplant sind, stehen mit Neuzugang Gimber sowie Hauke Wahl und Marvin Matip nur drei Innenverteidiger unter Vertrag.

Noch kein konkretes Angebot für Lezcano

Eigentlich sind es vier Innenverteidiger, doch der zuletzt an den SV Darmstadt 98 verliehene Romain Bregerie wird nicht wirklich eingeplant. Der 31-jährige Franzose kann gehen, allerdings offenbar nicht zum Nulltarif. Darmstadt würde Bregerie zwar gerne halten, ist laut „Kicker“ (Ausgabe 48/2018 vom 11.06.2018) aber nicht bereit, eine Ablöse zu bezahlen.

Neben Bregerie würde sich Ingolstadt auch noch von vier weiteren Spielern trennen. Youngster Maximilian Thalhammer und Vorjahreseinkauf Takahiro Sekine sollen verliehen werden, wobei im Falle von Thalhammer ein Wechsel innerhalb der 2. Liga laut „Donaukurier“ wohl bevorsteht.

Gehen soll auch der zuletzt an den SC Heerenveen verliehene Torhüter Martin Hansen. Und Angreifer Dario Lezcano, der im letzten Jahr keine Freigabe erhielt, strebt wieder einen Wechsel zurück in die Erstklassigkeit an. Bislang gibt es für den paraguayischen Nationalstürmer, der bei einem passenden Angebot weg dürfte, laut Sportdirektor Angelo Vier aber nur „lockere Anfragen“.

Schon Mitglied beim offiziellen 2.Liga-Sponsor tipico? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!