FC Ingolstadt: Interesse aus England an Sonny Kittel?

Top-Scorer steht noch bis 2021 unter Vertrag

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 16.11.17 | 08:11
Sonny Kittel

Mit sieben Toren und sieben Vorlagen Top-Scorer der Liga: Sonny Kittel © Imago / Sven Simon

In den vergangenen Tagen haben sich die Verantwortlichen des FC Ingolstadt recht eindeutig zur Personalplanung in der Winterpause geäußert. Sportdirektor Angelo Vier ließ durchblicken, allenfalls Perspektivspieler hinzuholen zu wollen und ansonsten keinen Bedarf für Verstärkungen zu sehen, während der eine oder andere vornehmlich junge Profi aus der zweiten Reihe verliehen werden könnte.

Die Zurückhaltung beruht freilich nicht auf wirtschaftlichen Zwängen, sondern auf der Überzeugung, dass der vorhandene Kader richtig viel Qualität besitzt und die Erfolge der letzten Wochen mit 13 Punkten aus den jüngsten fünf Begegnungen kein Zufall waren.

Hohe Einnahmen durch Tisserand und Hadergjonaj?

Finanzielle Mittel wären ausreichend vorhanden, zumal der bislang an den VfL Wolfsburg verliehene Marcel Tisserand wegen einer verbindlichen Kaufoption in Kürze weitere sieben bis acht Millionen Euro in die Kassen spülen wird.

Und eine ähnliche Vereinbarung könnte auch bei Florent Hadergjonaj noch greifen, der bei Huddersfield Town allerdings erst auf drei Einsätze kommt. Sollte es der Rechtsverteidiger beim Premier-League-Aufsteiger zur Stammkraft bringen, würden laut dem Donaukurier rund sieben Millionen Euro nach Ingolstadt fließen.

Vier zeigt sich gelassen

Angesichts dieser Einnahmen ist klar, dass es für Sportdirektor Vier überhaupt kein Thema ist, über einen Verkauf von Leistungsträgern nachzudenken. Besonders in den Fokus gespielt hat sich mit sieben Toren und sieben Vorlagen Sonny Kittel, der damit auch die Scorerliste der Liga anführt.

Wie der „Donaukurier“ berichtet, soll es bereits Interessenten aus England für Kittel geben, der allerdings noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, der dem Vernehmen nach keine Ausstiegsklausel beinhaltet.

Ein Problem ist es für Vier indes nicht, dass sich andere Klubs mit Kittel und vielleicht auch dem einen oder anderen weiteren Ingolstädter beschäftigen: „So ist das Geschäft. Wir machen das umgekehrt auch, dass wir uns umsehen. Es zeigt ja auch, dass wir Spieler mit Qualität haben. Grundsätzlich haben die meisten Spieler aber bei uns Verträge über die Saison hinaus. Da werden wir nicht nervös“, weiß der Sportdirektor im „Donaukurier“ um seine gute Position.

Gewinnt Ingolstadt gegen Düsseldorf? Jetzt wetten!