Union Berlin: Interesse an Birk Risa?

Kölner steht wohl auf Einkaufsliste

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 12:58
Birk Risa im Trikot des 1. FC Köln

Hat offenbar Begehrlichkeiten geweckt: Linksverteidiger Birk Risa. ©Imago/foto2press

Holen die Eisernen bald den nächsten Skandinavier? Wie Transfermarkt.de berichtet, beschäftigen sich die Köpenicker mit dem Norweger Birk Risa vom 1. FC Köln. Der Linksverteidiger hat beim Effzeh noch einen Vertrag bis 2019. Allerdings wäre Union beim Werben um die Dienste des 20-Jährigen nicht allein, denn offenbar zeigt auch der norwegische Erstligist Odds BK Interesse.

Wie sind die Planungen?

Logisch und realistisch wäre ein Wechsel an die Alte Försterei aber allemal. Union ist auf der linken Defensivseite nicht optimal aufgestellt. Kristian Pedersen leistete sich erst am Wochenende gegen Jahn Regensburg einen folgenschweren Bock, der zum Elfmeter für den Gegner führte. Risa wechselte bereits 2014 aus seinem Heimatland zum 1. FC Köln, schaffte in dieser Saison den Sprung vom Jugend- in den Herrenbereich.

Für die zweite Mannschaft der Geißböcke lief er 13 Mal auf und erzielte dabei drei Treffer. Gegen Ende der Hinrunde sammelte der gebürtige Stavanger sogar Einsatzzeiten bei den Profis, stand gegen Freiburg sowie Wolfsburg auf dem Platz. Für Union wäre Risa wohl bezahlbar und eine Investition in die Zukunft.

Wohl aber würden sich dann die Wege mit einem der drei bereits unter Vertrag stehenden Linksverteidiger trennen. Pedersen, Peter Kurzweg und Michael Parensen haben alle noch Kontrakt bis 2019. Fraglich ist jedoch, ob der 1. FC Köln mitspielt. Denn bei einem Abstieg in Liga zwei wäre Risa wohl ein heißer Kandidat wenn es darum geht, den Neuanfang voranzutreiben.

Wo landet Union am Saisonende? Jetzt wetten!