VfL Bochum: Weitere Transfers möglich

Schindzielorz kündigt Zu- und Abgänge an

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Samstag, 31.08.19 | 13:36
Cristian Gamboa beim Training des VfL Bochum

Cristian Gamboa soll nicht der letzte Neue beim VfL bleiben. ©Imago images/ZUMA Press

Der VfL Bochum hat reichlich Baustellen. Zum einen muss das Interims-Trainerteam sportlich die Kurve kriegen, wobei mit Stuttgart eine denkbar schwere Aufgabe wartet, zum anderen haben Vorstand Sport Sebastian Schindzielorz und sein Stab die doppelte Belastung, einen neuen Trainer und noch weitere Verstärkung für den Kader zu finden.

Auf der Pressekonferenz des VfL erklärte der 40-Jährige: „Es sind weiterhin Zu- und Abgänge möglich. Bis Montag ist noch etwas Zeit. Einige Dinge sind noch offen.“ Holen will der Ruhr-Klub dem vernehmen nach in erster Linie einen Angreifer, denn Silvère Ganvoula ist der einzige echte Mittelstürmer.

Wellers un Co. wittern Chance

Auf Seiten der Abgänge allerdings könnte die ungeklärte Trainerfrage die Dinge eher ins Stocken bringen. Spieler aus der zweiten Reihe, die man beim VfL vielleicht gerne abgeben oder zumindest verleihen würde, wittern natürlich ihre Chance, wenn die Karten neu gemischt werden.

Ein Beispiel ist Talent Jan Wellers. Der zentrale Mittelfeldspieler, auf den man in Bochum an sich große Stücke hält, kam noch nicht zum Einsatz, wurde seit der Vorbereitung als Leihkandidat gehandelt. Anderes als etwa Moritz Römling kann er sich keine Spielpraxis mehr in der U19 holen.

Doch mit der Trennung von Robin Dutt ist ein Wechsel von Wellers nun unwahrscheinlicher geworden. Der 20-Jährige hatte zudem gegen Wehen Wiesbaden am letzten Wochenende erstmals im Kader gestanden, also einen Schritt nach vorne gemacht. Die recht große Zahl an Ausfällen macht eine erneute Nominierung gegen den VfB schon einmal realistisch.

Schon Mitglied bei Wettanbieter tipwin? Jetzt exklusiven tipwin Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Bochum wetten!