1. FC Union Berlin: Verlängerung für Toni Leistner aktuell kein Thema

Norwich City bot wohl sogar 4,5 Millionen Euro

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 15.08.17 | 17:13
Toni Leistner

Beim 1. FC Union nicht nur wegen seiner Kopfballstärke unverzichtbar: Toni Leistner © Imago

Beim Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals hatte der 1. FC Union Berlin seine liebe Mühe. Erst nach Verlängerung, dank einer Portion Glück und eines überragenden Daniel Mesenhöler zwischen den Pfosten gewannen die Eisernen beim 1. FC Saarbrücken mit 2:1 und hielten den immerwährenden Finaltraum zumindest bis zur zweiten Runde am 24. und 25. Oktober am Leben.

Seinen Anteil daran hatte auch Toni Leistner, obwohl der Abwehrchef eigentlich wie weitere Leistungsträger geschont werden sollte. Doch nach einer guten Stunde hatte Trainer Jens Keller genug gesehen und beordete Leistner zu Stabilisierung der zuvor alles andere als sicheren Defensive für Christoph Schösswendter auf den Platz.

Kein gleichwertiger Ersatz für Leistner

Auch danach kam Saarbrücken noch zu Chancen, doch Leistner verhinderte, dass der Regionalligist noch häufiger gefährlich vor Mesenhöler auftauchten konnte und unterstrich so einmal mehr seinen Wert.

Für den 26-Jährigen gibt es im Kader keinen auch nur annähernd gleichwertigen Ersatz, weshalb die Haltung Unions, Leistner trotz auslaufenden Vertrages und eines laut dem Berliner Kurier angeblich 4,5 Millionen Euro schweren Angebotes von Norwich City nicht ziehen zu lassen, nachvollziehbar ist.

Die Hoffnung, Leistner zeitnah zu einer Vertragsverlängerung über Juni 2018 hinaus bewegen zu können, ist zudem vorhanden, doch die Chancen auf eine baldige Unterschrift dürften gering sein. Nach Informationen des „Berliner Kurier“ denkt Leistner derzeit nicht daran, seinen Vertrag vorzeitig zu verlängern.

Aus gutem Grund, denn verlängern könnte Leistner immer noch, wenn sich gegen Ende der Saison der angepeilte Aufstieg abzeichnen sollte. Und falls nicht, stünden dem dann ablösefreien Verteidiger vermutlich sowohl in der Bundesliga als auch wieder in England einige Türen offen.

Gewinnt Union Berlin in Nürnberg? Jetzt wetten!