FC Ingolstadt: Brégerie verlängert

Innenverteidiger erhält Vertrag bis 2020

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 16.10.18 | 09:06
FC Ingolstadts Sportdirektor Thomas Linke

Sportdirektor Thomas Linke kann bis 2020 auf Romain Brégerie bauen. ©Imago/Stefan Bösl

Ingolstadt verlängert den Vertrag mit Romain Brégerie vorzeitig um zwei Jahre bis 2020. Damit setzen die Schanzer ihre Strategie fort, die Leistungsträger des Vereins langfristig zu binden.

Trainer Maik Walpurgis zeigte sich nach der Verlängerung sehr zufrieden. „Die Entwicklung von Romain Brégerie in unserer Mannschaft ist beachtlich. In vielen Spielen war er gemeinsam mit unserem Defensivverbund der Fels in der Brandung, kommunikativer Mitspieler und ehrgeiziger Antreiber auf dem Platz“, so Walpurgis in einer Pressemitteilung des Vereins.

FCI will Kontinuität

Brégerie, der bereits 127 Zweitligaspiele für Dynamo Dresden und Darmstadt 98 auf dem Buckel hat, spielt seit zwei Jahren für die Schanzer. Im ersten Bundesliga-Jahr konnte er sich noch nicht durchsetzen, war er in der vergangenen Rückrunde jedoch Stammspieler und Leistungsträger. Nachdem auch der Vertrag mit Innenverteidiger Marvin Matip vorzeitig verlängert wurde, setzen die Schanzer auf Konstanz in der Abwehrzentrale. 

Brégerie möchte mit dem FCI eine erfolgreiche Zeit in der zweiten Liga bestreiten und denkt dabei an einen möglichen Aufstieg. „Mit harter Arbeit, Leidenschaft und der Unterstützung unserer Fans werden wir die Aufgaben gemeinsam meistern. Es wäre großartig, wenn ich in den nächsten Jahren noch einmal einen Bundesliga-Aufstieg mit Ingolstadt erleben könnte“, so Brégerie.

Steigt der FC Ingolstadt auf? Jetzt wetten!