FC Ingolstadt: Geldsegen durch Tisserand-Klausel

FCI erhält stattliche Ablösesumme

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 10.11.17 | 07:59
Marcel Tisserand am Ball für den FC Ingolstadt.

Der Abschied von Marcel Tisserand wird den Schanzern vergoldet. ©Imago/Stefan Boesl

Bereits heute Morgen wurde über mögliche Verstärkungen für den FC Ingolstadt berichtet, bei der Wahl möglicher Neuzugänge können die Schanzer nun voraussichtlich etwas tiefer in die Tasche greifen.

Laut Liga-Zwei.de-Informationen greift bei Marcel Tisserand, der derzeit an den VfL Wolfsburg ausgeliehen ist, eine Vertragsklausel, wenn er zwei weitere Partien über mindestens 45 Minuten für die Wölfe absolviert. 

Fürstliche Ablöse

Dass dies passiert ist höchstwahrscheinlich, etablierte sich der Franzose doch bei den Niedersachsen als Stammkraft. In den vergangenen sechs Partien stand er über die vollen 90 Minuten auf dem Feld, zuletzt lief er sogar als Linksverteidiger auf.

Wenn Tisserands Vertragsklausel greift, verlängert sich sein Kontrakt in Wolfsburg automatisch. Der FCI darf sich sodann auf eine stattliche Ablösesumme freuen, die nach unseren Informationen zwischen sieben bis acht Millionen Euro liegt. Zur Erinnerung: Ingolstadt überwies im vergangenen Jahr knapp drei Millionen Euro für Tisserand nach Monaco.

Mit diesen Einnahmen ließe sich auch ein von Sportdirektor Angelo Vier in Erwägung gezogener Transfer einer perspektivischen Verstärkung in der Winterpause bestens realisieren.

Wo landet der FCI am Saisonende? Jetzt wetten!