FC Ingolstadt: Interimstrainer Pätzold motiviert vor HSV-Partie

"Ich glaube, dass wir dem Gegner weh tun können"

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 29.11.18 | 15:51
Roberto Pätzold im Training des FC Ingolstadt

Lässt die Spieler im Training schwitzen: FCI-Interimscoach Roberto Pätzold. ©Imago/Stefan Bösl

Nach der Entlassung von Ex-Coach Alexander Nouri am späten Montagabend übernahm Roberto Pätzold interimsweise das Zepter beim FC Ingolstadt. An jedem Tag wurde seitdem beim FCI trainiert, die Einheiten von Mittwoch bis Freitag sind unter Ausschluss der Öffentlichkeit angesetzt.

„ Wir haben Waffen in der Mannschaft. ”
Pätzold über den Kader

Auf der Pressekonferenz am heutigen Donnerstag äußerte sich Pätzold zur Herangehensweise im Hinblick auf die kommende Partie, in der die Schanzer den Tabllenführer HSV zu Gast haben. „Wir sind klarer Außenseiter und sind uns der Stärken des HSV bewusst“, so der 39-Jährige. „Ich glaube aber, dass wir Waffen in der Mannschaft haben und kombiniert mit einer defensiven Stabilität dem Gegner auch weh tun können.“

Wer drängt sich auf?

Welche Waffen er genau meint, darüber ließ sich Pätzold verständlicherweise nicht in die Karten schauen. Generell ließ er aber durchblicken, die Defensivarbeit wieder mehr in den Fokus zu rücken. Angesichts von 29 Gegentoren in 14 Spielen keine schlechte Idee.

Dass sich die Schanzer gegen den HSV allerdings nicht verbarrikadieren werden, merkt der Interimstrainer an. Er sei ein „Freund der offensiven Spielweise“, Ingolstadt solle „geradlinig den Weg nach vorne suchen“.

Eine neue Chance bekommen jedenfalls die Ersatzspieler, denen Pätzold mit guten Trainingsleistungen einen Einsatz in Aussicht stellt. Das kommt bei den Spielern gut an, Kapitän Marvin Matip lobte die „klare Ansprache“ des Trainers, der Aufbruchstimmung verbreite. Einen Appell richtete der bei den Fans umstrittene Kapitän an die Mannschaft: „Wir stehen in der Verantwortung, dass wir uns jetzt gemeinsam da rauskämpfen und wollen am Samstag endlich damit loslegen.“

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!