FC Ingolstadt: Marvin Matip kämpft um seinen Platz

Lucas Galvao fehlt bis Weihnachten

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 12.12.2018 | 07:34
Marvin Matip

Zweimal in Folge nur auf der Bank: Marvin Matip © Imago / Action Pictures

Bei seinem Einstand als Trainer des FC Ingolstadt beim 1:1 in Darmstadt hat Jens Keller am vergangenen Wochenende auf Fatih Kaya, Jonatan Kotzke (beide U21) und Georgios Pintidis (U19) verzichtet, die Interimscoach Roberto Pätzold bei der 1:2-Niederlage gegen den Hamburger SV überraschend von Beginn an gebracht hatte.

Alle Maßnahmen Pätzolds hat Keller indes auch nicht aufgehoben. So blieb Fabijan Buntic im Tor und dürfte zumindest bis zur Winterpause auch die Nummer eins bleiben. Und Kapitän Marvin Matip, der an den ersten 14 Spieltagen immer in der Startelf gestanden hatte, fand sich zum zweiten Mal in Folge die gesamten 90 Minuten auf der Ersatzbank wieder.

Matip als Teamplayer

Weil die junge Innenverteidigung mit Benedikt Gimber und Phil Neumann ihre Sache gut gemacht hat, dürfte sich an Matips Reservistenrolle auch am Sonntag nichts ändern, wenn der FC Ingolstadt den 1. FC Heidenheim empfängt und den zweiten Saisonsieg anpeilt.

Matip nimmt seine Versetzung indes professionell auf und zeigt sich ganz als Teamplayer: „Es steht außer Frage, dass die Situation für mich unbefriedigend ist. Es geht in unserer jetzigen Situation aber nicht um Einzelschicksale, sondern um den Verein“, so der 33-Jährige im Donaukurier.

„ Es wird die Gelegenheit kommen, und dann gilt es, diese auch zu nutzen. ”
Marvin Matip

Und Matip ist davon überzeugt, die Rückkehr in die Startelf zu schaffen: „Auf der Position wird vielleicht nicht so oft gewechselt wie im Angriff. Es wird aber die Gelegenheit kommen, und dann gilt es, diese auch zu nutzen.“

Mit Lucas Galvao steht unterdessen ein anderer Defensivspieler in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung. Dem als Innen- und Linksverteidiger einsetzbaren Brasilianer macht weiterhin eine Sprunggelenksverletzung Probleme, die der 27-Jährige über die Winterpause auskurieren und dann neu angreifen soll.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!