FC Ingolstadt: Mike van Duinen und Max Christiansen im Anflug – Planungen für die Bundesliga laufen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 09:31

Mit sieben Punkten Vorsprung auf die Verfolger geht der FC Ingolstadt als Tabellenführer und zugleich Top-Favorit auf den Bundesliga-Aufstieg in die 15 Spiele umfassende Restrückrunde, in der schon einiges passieren müsste, solllten sich die Schanzer doch noch abfangen lassen.

Im Wissen darum, dass nach dem vergangenen Halbjahr alles andere als der Sprung in die Bundesliga eine Enttäuschung wäre, ist Geschäftsführer Harald Gärtner zwar um Zurückhaltung bemüht, lässt im „Kicker“ aber auch durchblicken, dass hinter den Kulissen das Feld für das Oberhaus bestellt ist: „Natürlich gibt es jetzt eine gewisse Erwartungshaltung, aber wir lassen uns nicht aus der Ruhe bringen. Wir haben intern immer klare Ziele aufgestellt und sind auf die Situation vorbereitet. Wir haben über die Jahre die Infrastruktur entwickelt, sind mit dem Stadion, dem Trainingsgelände oder dem Funktionsgebäude bundesligatauglich. Auch in unseren langfristigen Sponsorenverträgen ist ein Aufstiegsszenario abgebildet.“

Christiansen und van Duinen vor der Unterschrift

In den kommenden Tagen soll nun aber in erster Linie der Kader für den zweiten Teil der Saison optimiert werden. Dabei steht der FCI offenbar kurz vor der Verpflichtung von zwei neuen Spielern. Wahrscheinlich noch beim heutigen Trainingsauftakt, doch spätestens zum am 16. Januar beginnenden Trainingslager in Marbella sollen laut dem „Donaukurier“ die schon seit längerem heiß gehandelten Max Christiansen (Hansa Rostock) und Mike van Duinen (ADO Den Haag) zum Aufgebot von Trainer Ralph Hasenhüttl stoßen.

Sowohl für den 18 Jahre alten Christiansen, der zwar flexibel ist, sich aber im defensiven Mittelfeld am wohlsten fühlt, als auch für den 23-jährigen Angreifer van Duinen würde aufgrund laufender Verträge eine Ablöse fällig.