FC Ingolstadt: Tobias Schröck ist der dritte Neuzugang

Allrounder kommt aus Würzburg

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 07.06.17 | 06:45
Tobias Schröck

Ab sofort ein Schanzer: Tobias Schröck © Imago

Der FC Ingolstadt ist bei seinen Planungen für die neue Saison wieder einen Schritt weitergekommen. Am gestrigen Dienstagabend vermeldeten die Schanzer ihren dritten Neuzugang nach Marcel Gaus (1. FC Kaiserslautern) und Phil Neumann (FC Schalke 04). Von den Würzburger Kickers wechselt Tobias Schröck ablösefrei in die Audi-Stadt und unterschrieb einen Vertrag bis 2021.

„ Mit den Ambitionen des Vereins kann ich mich hundertprozentig identifizieren. ”
Tobias Schröck

Der 24-Jährige, der in Würzburg im Mittelfeld defensiv wie offensiv sowie auch als Rechtsverteidiger zum Einsatz gekommen ist, ließ in seinem offiziellen Statement auf der Webseite des FCI durchblicken, mit den Schanzern große Ziele zu verfolgen: „Ich hatte schon viel über den Zusammenhalt und die Geschlossenheit bei den Schanzern gehört, entsprechend wurde mein gutes Gefühl in den Gesprächen mit den Verantwortlichen nochmal bestätigt. Auch mit den Ambitionen des jungen und hungrigen Vereins kann ich mich hundertprozentig identifizieren..“

Starke Hinrunde, schwächere Rückrunde

Schröck, der im letzten Jahr von der SG Sonnenhof Großaspach nach Würzburg gekommen war, hat sich mit einer sehr überzeugenden Hinrunde sogar ins Blickfeld der Bundesliga gespielt, dieses hohe Niveau aber nach der Winterpause wie die gesamte Kickers-Mannschaft nicht ganz halten können.

Mit vier Toren und zwei Vorlagen in 31 Einsätzen war Schröck aber dennoch unumstrittener Stammspieler. Der aus der Jugend von Wacker Burghausen stammende Allrounder dürfte in Ingolstadt in erster Linie im zentralen Mittelfeld eingeplant sein, wo mit Roger (Atletico Mineiro) und Pascal Groß (Brighton & Hove Albion) zwei Akteure den Verein verlassen.

Wo landet Ingolstadt 2018? Jetzt wetten!