FC Ingolstadt verleiht Benschop

Stürmer soll Spielpraxis bekommen

Charlison Benschop vom FC Ingolstadt

Charlison Benschop erzielte nur ein Tor für den FCI. ©Imago/Stefan Boesl

Nach Osayamen Osawe verlässt der nächste glücklose FCI-Stürmer die „Schanzet“ – wenn auch nur vorübergehend. Charlison Benschop wird vom FC Ingolstadt an den niederländischen Klub De Graafschap verliehen.

Glücklos in Liga eins

Beim Eredivisie-Klub soll der Angreifer Spielpraxis bekommen. Sein Vertrag an der Donau läuft noch bis 2020, in dieser Saison kam er aber nur auf neun Einsätze. Dabei war Benschop als Hoffnungsträger aus Hannover zum ehemaligen Bundesligisten gekommen.

Obwohl er bei Hannover durch Verletzungen keine gute Zeit hatte, galt er durch seine 25 Tore in zwei Jahren bei Fortuna Düsseldorf als Torjäger. Beim FCI konnte er jedoch nicht an die früheren Leistungen in der 2. Bundesliga anknüpfen. 

Nun geht es für den 29-Jährigen zurück in seine alte Heimat, wo er einst für Waalwijk und Alkmaar auflief. Der Nationalspieler Curacaos soll dem Tabellenschlusslicht der ersten holländischen Liga helfen, den Abstieg abzuwenden.