FC Ingolstadt: Wohl keine Neuzugänge im Winter

Sonny Kittel besitzt keine Ausstiegsklausel

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 04.11.17 | 07:55
Angelo Vier

Plant aktuell keine Nachbesserungen: Angelo Vier © Imago / Björn Draws

Vor dem nicht unwichtigen Gastspiel am Montag beim 1. FC Nürnberg, einem mutmaßlichen Rivalen im Aufstiegsrennen, ist die Stimmung rund um den FC Ingolstadt blendend. Kein Wunder, nach fünf ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge, von denen vier gewonnen wurden.

Innerhalb weniger Wochen haben die Schanzer ihren schwachen Start zumindest einigermaßen wettgemacht und sich auf Platz sieben vorgearbeitet, der aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sein soll. Mit Blick auf die Qualität im Kader ist Ingolstadt sicherlich noch mehr zuzutrauen, zunächst wird aber natürlich eine möglichst gute Ausgangsposition für die Rückrunde angepeilt.

Abgänge sind möglich

In diese will Ingolstadt dann anders als zu Saisonbeginn ohne Anlaufschwierigkeiten starten, wobei dann aller Voraussicht nach keine Neuzugänge dabei sein werden.

„ Personell sehe ich aktuell wenig Handlungsbedarf. ”
Angelo Vier

Sportdirektor Angelo Vier gab nun gegenüber dem Donaukurier einen Einblick in die Planungen, die im Moment keine Verstärkungen vorsehen: „Personell sehe ich aktuell wenig Handlungsbedarf. Wir haben einen guten und ausreichend großen Kader, sodass ich keine Position sehe, auf der wir uns konkret Gedanken machen müssten.“

Kaderveränderungen sind laut Vier eher in die andere Richtung möglich, um „dem einen oder anderen Spieler bei einem anderen Klub mehr Spielpraxis zu geben.“ Dabei dürfte Vier vor allem junge Spieler wie Maurice Multhaup, Phil Neumann oder Maximilian Thalhammer im Hinterkopf haben, die bisher keine nennenswerte Rolle spielten.

Ganz anders als Sonny Kittel, der bisher zu den überragenden Figuren dieser Zweitliga-Saison zählt und über kurz oder lang bei gleichbleibenden Leistungen das Interesse anderer Vereine wecken wird. Wie Vier nun aber verriet, verfügt der 24-Jährige in seinem bis 2021 laufenden Vertrag nicht über eine Ausstiegsklausel, sodass die Schanzer auch im Falle konkreter Angebote am längeren Hebel sitzen würden.

Gewinnt Ingolstadt in Nürnberg? Jetzt wetten!