Union Berlin: Saisonaus für Schönheim

Abwehrspieler muss operiert werden

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Samstag, 20.01.18 | 07:55
Fabian Schönheim im Trainingslager von Union Berlin

In der Rückrundenvorbereitung auf dem Platz – nun wieder in der Reha: Schönheim fällt aus. ©Imago/Matthias Koch

Union Berlin kann im weiteren Saisonverlauf nicht mehr auf Abwehrspieler Fabian Schönheim zurückgreifen. Wie die Köpenicker am heutigen Freitagnachmittag mitteilten, muss der 30-Jährige aufgrund anhaltender Knieprobleme operiert werden. Danach ist ein Reha-Programm notwendig, das einen Einsatz in dieser Spielzeit nicht mehr zulässt.

Schösswendter erste Alternative

Schönheim hatte sich gerade erst von seiner Verletzung zurückgekämpft und stand seit Jahresbeginn wieder im Mannschaftstraining. Zurückkehrende Schmerzen machten die Operation nun allerdings notwendig. In dieser Saison stand Schönheim bereits zehn Mal für Union auf dem Feld, bevor ihn die angesprochenen Knieprobleme gegen Ende der Hinrunde außer Gefecht setzten.

Erster Vertreter für die gesetzten Toni Leistner und Marc Torrejón ist nun Christoph Schösswendter. Ein weitere Option, die allerdings noch für die A-Junioren der Hauptstädter aufläuft, wäre das 18-Jährige Abwehr-Talent Lennard Maloney. Auch der variable Neuzugang Lars Dietz könnte als Innenverteidiger agieren.

Steigt Union Berlin auf? Jetzt wetten!