Dynamo Dresden: Bis Jahresende ohne Niklas Kreuzer

Verteidiger muss operiert werden

Seit 2014 spielt Niklas Kreuzer bei Dynamo und ist damit einer der dienstältesten Dresdner.

Zu seinen acht Einsätzen wird in diesem Jahr keiner mehr hinzukommen: Niklas Kreuzer. ©Imago/DeFodi

Dynamo Dresden muss in den noch ausstehenden drei Partien des Jahres auf Niklas Kreuzer verzichten. Der Rechtsverteidiger erlitt einen Leistenbruch und muss sich in der kommenden Woche einer Operation unterziehen. Das teilte der Zweitligist am Freitag mit.

„Wir haben uns als Mannschaft eine gute Ausgangsposition für die letzten drei Spiele des Jahres erarbeitet, und ich hatte mir für den Schlussspurt auch persönlich viel vorgenommen. Leider hat mich die Verletzung jetzt gestoppt. Ich hoffe, dass ich möglichst früh in der Wintervorbereitung wieder voll angreifen kann“, so Kreuzer.

Dynamo gehen die Rechtsverteidiger aus

Der 25-Jährige absolvierte in dieser Saison bislang acht Einsätze in der 2. Bundesliga für Dynamo, fünf davon als Einwechselspieler. Der Sohn von KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer wurde im Nachwuchs des FC Basel ausgebildet, über Rot-Weiß Erfurt wechselte er im Sommer 2014 nach Dresden und absolvierte bislang 128 Pflichtspiele für die Elbstädter.

Nachdem er seinen Stammplatz an Linus Wahlqvist verloren hatte, liebäugelte er offen mit einer Rückkehr in die Schweiz. Da sich der Schwede bereits Ende November eine Stressfraktur im Sitzbereich zuzog, schien der Weg zu mehr Einsatzzeit frei.

Darf Erich Berko erneut ran?

Für die kommenden Spiele gegen Kiel, Paderborn und Duisburg muss Trainer Maik Walpurgis somit einen Rechtsverteidiger finden. Da die einzigen beiden auf dieser Position beheimateten Spieler verletzt sind, könnte gegen die Störche erneut Erich Berko dort auflaufen.

Der 24-Jährige, eigentlich ein gelernter Flügelstürmer, agierte bereits am vergangenen Wochenende auf St. Pauli als rechter Mittelfeldspieler im 3-5-2 und ließ sich bei gegnerischem Ballbesitz in die Abwehr fallen.

Noch kein Mitglied beim SGD-Sponsor? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!