Dynamo Dresden: Offenbar Gespräche mit Baris Atik

Deutsch-Türke ein Kandidat für das zentrale Mittelfeld

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 13:03
Uwe Neuhaus am Ball

Bekommt Coach Neuhaus bald einen Neuzugang? ©Imago/Hentschel

Seit Montag läuft auch bei Dynamo Dresden die Vorbereitung auf die neue Saison. Während Florian Ballas (Schulterprobleme), Sören Gonther (Aufbautraining), Philip Heise (Meniskus-OP) den Auftakt ebenso verpassten wie der bei der syrischen Nationalmannschaft weilende Aias Aosman, waren alle fünf bisherigen Neuzugänge dabei.

Abgeschlossen sind die Kaderplanungen mit dem Quintett an externen Verstärkungen sowie den aus dem Nachwuchs hochgezogenen Talenten Osman Atilgan und Marius Hauptmann aber noch nicht. Interimsgeschäftsführer Sport Kristian Walter konkretisierte nun in Bild seine Aussage vom Wochenstart, dass noch nach zwei weiteren Verstärkungen gesucht.

„Wir haben für das zentrale Mittelfeld und die rechte Abwehrseite Spieler auf dem Schirm“, verriet Walter, auf welchen Positionen gesucht wird, betonte aber zugleich, dass es nicht zwingend zu Transfers kommen müsse: „Aber das müssen absolute Überzeugungstaten sein. Wir wollen nicht irgendjemand holen, sondern Spieler, an denen wir schon länger dran sind.“

Walter bestätigt Interesse an Atik

Für das Mittelfeld gilt nach Informationen des „Kicker“ (Ausgabe 53/2018 vom 28.06.2018) Baris Atik als Kandidat. Der 23-Jährige war zuletzt von der TSG 1899 Hoffenheim an den SV Darmstadt 98 verliehen und zuletzt schien es so, als würde diese Ausleihe kurz vor einer Verlängerung stehen. Nun allerdings soll Atik zu Gesprächen in Dresden gewesen sein.

„ Wir verfolgen seinen Werdegang schon seit zwei Jahren. Er war und ist sehr interessant. ”
Kristian Walter

Diese bestätigt Interimsgeschäftsführer Walter zwar nicht explizit, macht aber keinen Hehl aus seiner grundsätzlichen Wertschätzung für den einstigen Junioren-Nationalspieler der Türkei: „Wir verfolgen seinen Werdegang schon seit zwei Jahren. Er war und ist sehr interessant.“

Nach dieser doch recht offensiven Aussage wäre es keine Überraschung mehr, würde Atik zeitnah als sechster Neuzugang präsentiert.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!