FC Ingolstadt: Auch Robert Leipertz und Osayamen Osawe aussortiert

Schanzer bestätigen Verzicht auf Marvin Matip

Robert Leipertz

Spielt in Ingolstadt keine Rolle mehr: Robert Leipertz © Imago / Eibner

Nachdem bereits am Dienstagabend durchgesickert war, dass der FC Ingolstadt künftig auf die Dienste von Marvin Matip verzichten wird, haben die Schanzer mittlerweile in einer offiziellen Mitteilung bestätigt, dass der bisherige Kapitän nicht mit ins Trainingslager nach Alicante reisen und damit in den Planungen de facto keine Rolle mehr spielen wird.

„Die Entscheidung, dass Marvin Matip nicht in Spanien dabei ist, fiel uns natürlich schwer, denn wir wissen um die Verdienste unseres Kapitäns, der sich zudem immer vorbildlich verhalten hat. Aber in der aktuellen Situation unserer Schanzer können wir dies nicht berücksichtigen und wollen im Kader neue Impulse setzen“, kommentierte Geschäftsführer Harald Gärtner den Verzicht auf den 33-jährigen Innenverteidiger.

Wir wünschen den Spielern, dass sie schon bald neue Aufgaben finden. (Harald Gärtner)

Matip ist indes nicht der einzige Profi, der im Trainingslager fehlen wird. Auch Robert Leipertz und Osayamen Osawe wurden ausgemustert und sollen sich einen neuen Verein suchen, wie Gärtner recht deutlich formulierte: „Die Entscheidungen haben wir nach gemeinsamer und reiflicher Überlegung getroffen. Wir wünschen den Spielern, dass sie schon bald neue Aufgaben finden.“

Leipertz wohl zum 1. FC Heidenheim

Wie es mit Sommerneuzugang Osawe weitergeht, ist noch offen. Im Falle von Leipertz ist ein zeitnaher Wechsel zum 1. FC Heidenheim zu erwarten, dessen Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald bereits vergangene Woche „gute Gespräche“ über eine Verpflichtung des Offensivspielers bestätigt hatte.

Während neben Matip, Leipertz und Osawe auch die beiden Jungprofis Patrick Sussek und Nico Rinderknecht nicht nach Spanien reisen und in der Rückrunde bei der zweiten Mannschaft trainieren sollen, erhalten U 21-Kapitän Jonatan Kotzke und Sturmtalent Fatih Kaya die Chance, sich im Trainingslager einen festen Kaderplatz zu erkämpfen.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!