FC Ingolstadt: Leitl als neuer Chef-Trainer bestätigt

Bisheriger Interimscoach erhält Vertrag bis 2019

Stefan Leitl ist neuer Cheftrainer des FC Ingolstadt

Ab heute offiziell neuer FCI-Cheftrainer: Stefan Leitl. ©Imago/foto2press

Erst gestern gab sich FCI-Sportdirektor Angelo Vier in der Trainerfrage noch entspannt, am heutigen Freitag kam dann jedoch die Vollzugsmeldung der Schanzer: Interimscoach Stefan Leitl wird zum Chef-Trainer befördert. Wie die Ingolstädter auf Ihrer Vereinshomepage mitteilen, erhält der gebürtige Münchner einen Vertrag bis 2019.

Gutes Verhältnis zur Mannschaft

Vor allem aufgrund seines guten Drahts zur Mannschaft dürfte die Entscheidung am Ende zugunsten Leitls ausgefallen sein. Zuletzt hatten sich mehrere Spieler wie Alfredo Morales und Hauke Wahl sehr positiv über den 40-Jährigen geäußert.

Leitl kickte von 2007 bis 2013 bei den Ingolstädtern und bewies bereits als Aktiver Führungsqualitäten und Weitblick auf dem Platz, wie sein ehemaliger Mitspieler Ralph Gunesch unlängst im Liga-Zwei.de-Interview verriet.

Nach seinem Karriereende trainierte Leitl zunächst die U17 des FCI, danach übernahm er die U21. Seit der Entlassung von Maik Walpurgis nach dem dritten Spieltag dieser Saison stand der Oberbayer in vier Partien an der Seitenlinie und holte dabei sieben Punkte.

In der nächsten Partie trifft er mit den Schanzern auf den VfL Bochum und damit auf Ismail Atalan. Beide Trainer machten gemeinsam in diesem Jahr ihre Fußballlehrer-Lizenz und könnten die Taktik des jeweils anderen also gut kennen.

Gewinnt Ingolstadt in Bochum? Jetzt wetten!