Greuther Fürth holt Marvin Stefaniak

24-Jähriger wird ausgeliehen

Spielt künftig für das Kleeblatt. Marvin Stefaniak schließt sich Greuther Fürth an. ©imago images/picture Point Le

Verstärkung fürs Kleeblatt. Nach den Verpflichtungen von Paul Seguin und Paul Jaeckel findet ein weiterer Wolfsburger den Weg an den Ronhof. Wie die SpVgg am Donnerstagvormittag bekannt gab, wechselt Marvin Stefaniak nach Fürth. Der 24-Jährige wird für zwei Jahre vom Bundesligisten, wo er noch bis 2022 unter Vertrag steht, ausgeliehen und will beim Kleeblatt endlich wieder Spielpraxis sammeln, nachdem er beim VfL nicht zum Zug kam.

„Ich freue mich, hier zu sein und insbesondere auch mit Paul Seguin und Paul Jaeckel auf zwei bekannte Gesichter zu treffen. Ich bin davon überzeugt, dass ich der Mannschaft weiterhelfen kann. Ich habe ein sehr gutes Gefühl und freue mich schon auf die kommende Spielzeit“, gab Stefaniak zu Protokoll.

In Wolfsburg ohne Perspektive

Stefaniak, der aus der Jugend von Dynamo Dresden stammt und bei der SGD den Sprung zu den Profis schaffte, feierte in der Saison 2015/16 seinen Durchbruch, als er mit vier Treffern und 17 Vorlagen großen Anteil am Zweitliga-Aufstieg der Sachsen hatte. Dies rief schließlich den VfL Wolfsburg auf den Plan, der im Herbst 2016 die Verpflichtung Stefaniaks ab Juli 2017 bekannt gab und den Spieler mit einem Fünfjahres-Vertrag ausstattete.

Er hat Zug zum Tor und seine Qualitäten als Vorlagengeber bereits unter Beweis gestellt. (Rachid Azzouzi)

Den hohen Erwartungen in der VW-Stadt konnte der ehemalige Junioren-Nationalspieler allerdings nie gerecht werden. Nachdem ein Leihgeschäft in der Rückrunde 2018 mit dem 1.FC Nürnberg, für den Stefaniak neunmal in Liga zwei auflief, nicht wie gewünscht verlief, will der Offensiv-Spezialist nun einen neuen Anlauf wagen.

„Mit Marvin holen wir einen jungen Mann, der in der Offensive sehr flexibel ist und sowohl auf dem Flügel als auch im Zentrum zum Einsatz kommen kann. Er hat Zug zum Tor und seine Qualitäten als Vorlagengeber bereits unter Beweis gestellt“, zeigte sich Kleeblatt-Sportchef Rachid Azzouzi erfreut über die Verpflichtung, wohl wissend, dass seine Neuerwerbung erst einmal wieder in den Spielbetrieb hineinfinden muss, nachdem sie nach der Rückkehr aus Nürnberg zum VfL seit gut einem Jahr ohne Matchpraxis ist.

Schon Mitglied in der größten Sportwettenarena der Welt? Jetzt exklusiven bwin Promo Code sichern & risikofrei auf die 2.Liga wetten!