Arminia Bielefeld: Auswärts weiter kaum zu schlagen

Nur eine Niederlage in den letzten acht Auswärtsspielen

Fabian Klos

Brachte Bielefeld auf St. Pauli in Führung: Fabian Klos © imago images / DeFodi

Das gestrige 1:1 beim FC St. Pauli stellt auf dem Papier sicher kein schlechtes Ergebnis dar, doch für Arminia Bielefeld wäre am Hamburger Millerntor mit Blick auf den Spielverlauf fraglos auch mehr drin gewesen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus agierte nicht zum ersten Mal in dieser Saison zu wenig zwingend und ließ so einen durchaus möglichen Dreier liegen.

Nichtsdestotrotz ist die Arminia nach dem SC Paderborn (23 Punkte) und dem 1. FC Köln (22) mit 21 Zählern aus zwölf Spielen das drittbeste Team der Rückrunde und kann mit zwölf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz fest für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga planen.

Wesentlichen Anteil daran hat eine bemerkenswerte Auswärtsstärke, die die Arminia erst im Laufe der Saison entwickelte. Von den ersten sechs Gastspielen in der laufenden Spielzeit wurden bei einem Sieg und zwei Remis noch drei verloren. Doch seit dem 0:1 bei Erzgebirge Aue am 27. Oktober ging Bielefeld in der Fremde nur noch einmal als Verlierer vom Platz – beim deftigen 1:5 in Köln.

Arminia trifft immer

Ansonsten erwies sich die Neuhaus-Elf regelmäßig als unangenehmer Gast. Bei fünf Unentschieden wurden immerhin drei der letzten neun Auswärtsspiele gewonnen. Interessanterweise blieb Bielefeld dabei aber nur beim 3:0-Erfolg beim SSV Jahn Regensburg ohne Gegentor, sodass die Stärke auf gegnerischem Platz weniger auf einem Defensivbollwerk als auf einer stets gefährlichen Offensive beruht.

17 Tore gelangen Bielefeld in den neun Auswärtsspielen seit der Pleite in Aue. Damit hat die Arminia in diesen Spielen öfter getroffen als sieben andere Vereine in allen 14 oder teilweise auch 15 Gastspielen, darunter etwa auch der 1. FC Union Berlin oder der FC St. Pauli (jeweils 16 Tore in 14 Auswärtsspielen).

So gut lief es für die Bielefelder Offensive auswärts aber keineswegs immer. Vielmehr gelangen in den ersten sechs Begegnungen in der Fremde nur magere drei Treffer. Momentan allerdings ist die Arminia praktisch immer erfolgreich. Unabhängig vom Spielort erzielten die Ostwestfalen unter Trainer Neuhaus stets mindestens ein Tor. Nimmt man die letzten Begegnungen unter Jeff Saibene hinzu, traf die Arminia sogar 15-mal in Folge.

Schon Mitglied bei Wettanbieter BetVictor? Jetzt exklusiven BetVictor Bonus sichern & mit bis zu 150€ gratis Guthaben auf Bielefeld wetten!