Arminia Bielefeld: Börner wechselt nach England

Klub streicht ihn aus dem Kader

Julian Börner im Spiel gegen Paderborn.

Julian Börner (r.) wird nicht mehr für Arminia Bielefeld auflaufen. ©imago images/Kirchner-Media

Die Verlängerung des auslaufenden Arbeitspapieres von Julian Börner bei Arminia Bielefeld schien nur Formsache zu sein. Am Donnerstag aber die überraschende Wende: Wie die Arminia bekannt gab, wird Börner den Klub im Sommer trotz einer mündlichen Zusage verlassen und und nach England wechseln.

„Wir hätten sehr gerne mit Julian verlängert und die Einigung war ja auch erzielt. Daher sind wir enttäuscht, dass in diesem Fall das gegebene Wort nichts zählt. Trotzdem wünschen wir Julian für seine Zukunft in England alles Gute“, wird Geschäftsführer Samir Arabi in der offiziellen Mitteilung zitiert.

Dort zu spielen, war schon immer ein Lebenstraum von mir gewesen. (Julian Börner über seinen Wechsel nach England)

„Kurzfristig erreichte mich eine Anfrage aus England, die ich unbedingt prüfen wollte. Denn dort zu spielen, war schon immer ein Lebenstraum von mir gewesen, der sich nun für mich erfüllt. Dieser Wechsel beinhaltet eine sportliche und wirtschaftliche Komponente, die ich nicht ablehnen konnte“, so Börner. Welchem Klub sich der 28-Jährige anschließen wird, gab er nicht bekannt.

Wie die Arminia darüber hinaus mitteilte, wird Börner ab sofort nicht mehr zum Kader gehören. Der 2:0-Sieg über Paderborn, bei dem Börner durchspielte, war somit der letzte Einsatz des Innenverteidigers. Der Linksfuß kam 2014 aus Cottbus auf die Bielefelder Alm und stieg mit der Arminia im ersten Jahr von der 3. in die 2. Liga auf. Insgesamt bestritt er 149 Pflichtspiele.

„Es tut mir sehr leid, dass ich jetzt meine Zusage zurückziehen musste. Ich hatte fünf wunderschöne Jahre beim DSC. Bielefeld ist zu meiner Heimat geworden. Ich wünsche dem DSC Arminia weiterhin alles Gute und viel Erfolg“, so Börner weiter.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Bethard App holen & bequem auf das nächste Bielefeld-Spiel tippen!