Arminia Bielefeld: Alex Perez kommt

Owusu wird noch einmal verliehen

Prince Osei Owusu von Arminia Bielefeld

Prince Osei Owusu sucht sein Heil wieder bei den Münchener Löwen. ©Imago images/pmk

Update 15:30 Uhr:
Auf die Verletzung von Brian Behrendt hat Arminia am Samstag noch mit der Verpflichtung von Alex Perez reagiert. Der Spanier kommt von Sporting Gijon und erhält einen Einjahresvertrag mit Option. „Álex ist ein sehr erfahrener und schneller Verteidiger, der mit seiner Zweikampf- und Spielstärke gut zu unserer Spielphilosophie passt.“, so Trainer Uwe Neuhaus. 108-Mal lief der Rechtsfuß in der zweiten spanischen Liga auf.

Der ursprüngliche Artikel:

Prince Osei Owusu verlässt Arminia Bielefeld erneut auf Leihbasis und kehrt zu 1860 München zurück. Schon in der vergangenen Rückrunde lief der Angreifer für die „Löwen“ auf.  Sien Vertrag in Bielefeld läuft noch bis 2021.

Zu viel Konkurrenz in Bielefeld

Einfach zu groß ist die Konkurrenz für den Stürmer beim DSC. Fabian Klos und Andreas Voglsammer sind unangefochten, mit Joan Simun Edmundsson und Cebio Soukou sind weiter starke Mitbewerber um die Angriffspositionen im Kader.

So sucht der 22-Jährige sein Heil wieder in der Leihe. Bei 1860 weiß er, dass man auf ihn baut. Der dortige Kader hat sich kaum verändert, sodass er wie in der letzten Rückrunde entweder als Alternative zu Routinier Sascha Mölder in der Spitze oder in dessen Unterstützung leicht hängend agieren wird.

16 Partien bestritt der frühere Hoffenheimer für die Sechziger, erzielte drei Tore und bereitete zwei vor. Spielpraxis, von der er in Ostwestfalen nur träumen kann. Kam er vergangene Saison immerhin noch auf einen Startelfeinsatz und zehn Einwechslungen, steht in dieser Spielzeit noch eine Null hinter seinen Einsatzminuten.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Tipbet? Jetzt exklusiven Tipbet Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Bielefeld wetten!