MSV Duisburg: Noch kein Grund zur Panik?

Zebras verlieren zum vierten Mal in Folge

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 01.04.18 | 07:45
Ilia Gruev

Bewahrt trotz vier Niederlagen in Serie die Ruhe: Ilia Gruev © Imago / Agentur 54 Grad

Platz sieben sechs Spieltage vor Schluss klingt mit Blick auf den MSV Duisburg deutlich besser als die tatsächliche Lage der Zebras ist. Denn nach vier Niederlagen in Folge muss der MSV einen bangen Blick nach unten richten. Der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 könnte in Abhängigkeit der noch ausstehenden Partien des Wochenendes noch auf drei Punkte schmelzen, doch auch die aktuellen vier Zähler sind alles andere als ein Ruhekissen.

Insbesondere natürlich wegen des besorgniserregenden Trends und auch der abgelieferten Leistung beim gestrigen 1:4 gegen Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern. Mit inzwischen 50 Gegentoren stellt der MSV die schwächste Defensive der Liga und von der Stabilität, die die Mannschaft von Trainer Ilia Gruev zwischenzeitlich auszeichnete, ist nichts mehr übrig geblieben.

Auch die Stammbesetzung sorgt nicht für Stabilität

14 Gegentore kassierte Duisburg alleine in den letzten vier Spielen und spielte seit dem 2:0 am 23. Januar beim VfL Bochum neunmal hintereinander nicht mehr zu Null. Dass gegen Kaiserslautern die Stammviererkette samt der bewährten Doppelsechs Fabian Schnellhardt und Lukas Fröde auf dem Platz stand, aber auch keine Sicherheit verleihen konnte, verschärft die Sorgen noch zusätzlich.

„ Wichtig ist jetzt, dass wir ruhig bleiben. ”
Ilia Gruev

„Wichtig ist jetzt, dass wir ruhig bleiben und die Fehler von heute aufarbeiten“, war Trainer Gruev in seinem offiziellen Statement zur Partie aber weit davon entfernt, in Panik auszubrechen. Eine solche Reaktion wäre zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht angebracht, ist die Ausgangslage doch gemessen an den vor dem Start geäußerten Zielen nach wie vor gut.

Allerdings muss es Gruev mit seinem Team schleunigst schaffen, den Schalter umzulegen. Das wird vermutlich nicht ganz einfach, nachdem vor wenigen Wochen noch von der Bundesliga geträumt wurde, ist aber sicherlich auch nicht unmöglich.

Gewinnt Duisburg bei Union Berlin? Jetzt bei tipico wetten!