VfL Osnabrück: Granatowski-Wechsel bestätigt

Flügelspieler erhält Zweijahresvertrag

Nico Granatowski am Ball für den SV Meppen

Wirbelt künftig nicht mehr in Meppen, sondern in Osnabrück: Nico Granatowski. ©Imago images/Werner Scholz

Bereits vor zwei Wochen berichtete Liga-Zwei.de, dass der VfL Osnabrück kurz vor der Verpflichtung von Nico Granatowski steht, nun gab der VfL Osnabrück den Transfer offiziell bekannt. Der Offensivmann kommt ablösefrei und unterzeichnet einen Vertrag bis 2021 bei den Lila-Weißen.

„Nico Granatowski ist auf beiden Außenbahnen flexibel einsetzbar. Er zeichnet sich durch seine robuste und zielgerichtete Spielweise sowie seine Mentalität aus“, so Sportdirektor Benjamin Schmedes in einer Pressemitteilung des Vereins. „Seine Fähigkeiten erweitern unsere Optionen im Offensivspiel und wir sind davon überzeugt, dass er mit uns gemeinsam den nächsten Schritt gehen kann.“

Durchhaltevermögen

Für Granatowski ist der Wechsel nach Osnabrück der nächste Schritt in seiner Karriere. Die begann er in der Jugend des VfL Wolfsburg, dort wollte ihm allerdings nicht der Durchbruch gelingen. Über die SG Sonnenhof Großaspach und die Sportfreunde Lotte gelangte Granatowski 2017 nach Meppen, wo der 27-Jährige überzeugte.

In Osnabrück wird er wie von Schmedes erklärt auf den offensiven Außenbahnen eingeplant, wo die Lila-Weißen den Abgang von Eigengewächs Steffen Tigges ausgleichen müssen, der sich bekanntlich dem BVB II anschließt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 1xBet? Jetzt exklusiven 1xBet Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Osnabrück wetten!