VfL Osnabrück: Kevin Friesenbichler betreibt Eigenwerbung

Angreifer trifft im Testspiel gegen den SSV Jeddeloh II doppelt

Kevin Friesenbichler im Test gegen Werder.

Kevin Friesenbichler kam in Osnabrück bisher nicht über eine Nebenrolle hinaus. ©imago images/DeFodi

Gleich zu Beginn der ersten Länderspielpause der Saison hat der VfL Osnabrück ein Testspiel beim SSV Jeddeloh II bestritten und mit einem 3:0-Erfolg beim Regionalligisten weiteres Selbstvertrauen getankt. Zwei Tage nach dem 3:0-Erfolg im Aufsteigerduell gegen den Karlsruher SC taten sich die Lila-Weißen allerdings zunächst schwer und wurden erst im zweiten Durchgang zwingender.

Zum entscheidenden Akteur avancierte Neuzugang Kevin Friesenbichler, der bislang in der 2. Bundesliga lediglich beim 1:0-Sieg am zweiten Spieltag beim SV Sandhausen zu einem Kurzeinsatz gekommen ist. Der österreichische Angreifer traf zunächst in der 60. Minute per Elfmeter und acht Zeigerumdrehungen später mit einem Freistoß zur 2:0-Führung.

Comeback von Baskhim Ajdini

Den dritten Treffer steuerte der erst 17-jährige Tom Bertelsmann bei, der Profi-Luft schnuppern durfte, während ansonsten Spieler aus der zweiten Reihe, die gegen den KSC nicht oder nur kurz eingesetzt wurden, zum Zuge kamen. Friesenbichler und Bertelsmann, der sich ebenfalls im Sturmzentrum am wohlsten fühlt, müssen sich trotz der betriebenen Eigenwerbung aber wohl bis auf Weiteres hinten anstellen. Offensiv jedenfalls hat Trainer Daniel Thioune im Hinblick auf die Partie am 15. September bei Erzgebirge Aue keinen Grund für Veränderungen.

Wenn die Lila-Weißen am Freitag das zweite Testspiel der Länderspielpause gegen den SC Paderborn bestreiten, wird Coach Thioune wohl auch weitgehend seiner derzeitigen A-Elf die Gelegenheit geben, sich weiter einzuspielen. Auch auch einige der gegen Jeddeloh II eingesetzten Akteure dürfen auf Spielzeit hoffen.

Etwa Baskhim Ajdini, der nach überstandener Adduktorenverletzung seit einer Woche wieder mit der Mannschaft trainiert und am Dienstag von Anfang an auf dem Platz stand. Bleiben Rückschläge aus, dürfte der in der Aufstiegssaison gesetzte Rechtsverteidiger auch im Liga-Alltag zeitnah ein Thema sein.

Auf der Suche nach einem passenden Buchmacher? Alle XTiP Erfahrungen lesen und auf das nächste Osnabrück-Spiel wetten!