MSV Duisburg: Der zweite Anzug sitzt nicht perfekt

Kevin Wolze der nächste Ausfall

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 19.02.18 | 08:06
Kevin Wolze

Fehlt gegen Ingolstadt gelbgesperrt: Kevin Wolze © Imago / Revierfoto

Nach zuvor 15 Punkten aus sieben ungeschlagenen Spielen in Folge hat es den MSV Duisburg am gestrigen Sonntag wieder erwischt. Beim 1. FC Nürnberg verloren die Zebras mit 1:3 und verpassten es damit auch, mit dem drittplatzierten Holstein Kiel nach Punkten gleichzuziehen.

Deutlich wurde bei der Pleite beim neuen Spitzenreiter, dass der zweite Anzug nicht perfekt sitzt. Angesichts der Ausfälle des gelbgesperrten Rechtsverteidigers Enis Hajri und des erkrankten Innenverteidigers Dustin Bomheuer war schon im Vorfeld der Partie in Nürnberg eine gewisse Skepsis zu spüren, die sich letztlich bestätigte.

Wolze sieht die fünfte gelbe Karte

Der als Hajri-Ersatz aufgebotene Klotz, der zu Beginn der Saison als Rechtsverteidiger nicht überzeugen konnte und dann lange beinahe keine Rolle spielte, bereitete Nürnberg mit seinem unnötigen Foul an Tobias Werner schon in der achten Minute den Weg zur Führung durch den von Hanno Behrens verwandelten Elfmeter.

Und auch vor dem zweiten Nürnberger Treffer war Klotz ebenso wie Blomeyer Teil der Fehlerkette. „Fakt ist, die ersten beiden Treffer fielen über unsere rechte Seite, wo wir die Ausfälle hatten“, analysierte denn auch Trainer Ilia Gruev in Bild, der allerdings zugleich Klotz und Blomeyer keinen Vorwurf machen wollte.

Nichtsdestotrotz hat die Partie in Nürnberg gezeigt, dass die zweite Reihe Luft nach oben hat. Und schon kommende Woche gegen den FC Ingolstadt kann sich wohl ein anderer Spieler, der die Spiele in der Regel von draußen sieht, beweisen. Dan-Patrick Poggenberg wird wohl als Linksverteidiger beginnen, da Kapitän Kevin Wolze in Nürnberg die fünfte gelbe Karte sah.

Gewinnt Duisburg gegen Ingolstadt? Jetzt wetten!