MSV Duisburg: Engpass wegen Fabian Schnellhardt?

Regisseur verletzt sich im Training

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 16.03.18 | 07:03
Fabian Schnellhardt

Im Training verletzt: Fabian Schnellhardt (r.) droht auszufallen © Imago / Zink

Nach den jüngsten beiden Niederlagen bei Holstein Kiel und gegen Fortuna Düsseldorf hofft der MSV Duisburg auf die Rückkehr in die Erfolgsspur. Mit einem Sieg am Sonntag bei Eintracht Braunschweig könnten die Zebras die 40 Punkte voll und den Klassenerhalt damit so gut wie perfekt machen.

Vor der Reise nach Niedersachsen plagen Trainer Ilia Gruev allerdings einige Sorgen personeller Natur. Klar ist, dass die gelbgesperrten Lukas Fröde und Stanislav Iljutcenko Lücken in der Startelf reißen, die nicht ganz einfach zu schließen sein dürften. Und nun droht nach Fröde mit Fabian Schnellhardt auch noch der zweite Sechser auszufallen.

Doppelsechs mit Albutat und Gartner?

Schnellhardt verletzte sich am gestrigen Donnerstag im Training in einem Zweikampf mit Enis Hajri am Sprunggelenk und musste die Einheit abbrechen. Eine genaue Diagnose soll es am heutigen Freitag mit Hilfe einer MRT-Untersuchung geben.

„ Ich hoffe, es ist nichts Dra­ma­ti­sches. ”
Ivica Grlic

Gegenüber Bild brachte Sportdirektor Ivica Grlic zumindest seine Hoffnung zum Ausdruck, dass es für Sonntag noch reichen könnte: „Ich hoffe, es ist nichts Dra­ma­ti­sches. Er konn­te zu­min­dest nach ein paar Mi­nu­ten wie­der ohne Hilfe ste­hen und gehen.“

Realistisch ist ein Mitwirken des 24-Jährigen aber nicht, sodass Coach Gruev mit Tim Albutat und Christian Gartner wohl eine komplett neue Doppelsechs ins Rennen schicken muss.

Gewinnt Duisburg in Braunschweig? Jetzt wetten!