MSV Duisburg: Heute Entscheidung bei Ranisav Jovanovic?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 23.07.12 | 07:59

Nachdem am Wochenende die schwere Verletzung von Neuzugang Timo Perthel, der sich im Test gegen Heracles Almelo (2:0) den rechten Mittelfuß gebrochen hat und mindestens acht Wochen ausfallen wird, für eine neue Baustelle gesorgt hat, wollen die Verantwortlichen des MSV Duisburg heute über weitere Neuverpflichtungen beratschlagen.

Für die linke Abwehrseite, auf der Perthel eingeplant war, werden die Zebras indes wahrscheinlich eher nicht tätig werden, da mit Kevin Wolze eine interne Alternative parat steht und der Zeitraum bis zur Rückkehr Perthels einigermaßen überschaubar ist.

Sicher nachbessern wollen die Zebras nach dem Abgang von Emil Jula zu Anorthosis Famagusta aber noch im Angriff. Top-Kandidat für die freie Planstelle ist nach wie vor Ranisav Jovanovic, der vergangene Woche bereits mittrainierte, dann aber wegen einer Oberschenkelzerrung pausieren musste und auch noch in keinem Testspiel eingesetzt werden konnte.

Heute will der MSV die Gespräche mit dem bei Fortuna Düsseldorf ausgemusterten Angreifer, der ablösefrei zu haben wäre und aus familiären Gründen gerne in Westdeutschland bleiben würde, fortsetzen. Dass es zu einer Zusammenarbeit kommt, ist wahrscheinlich, auch wenn vielleicht heute noch keine definitive Entscheidung fällt.