MSV Duisburg: John Verhoek soll für zwei Jahre unterschreiben

Kingsley Onuegbu vor Verlängerung?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 18.03.18 | 07:28
John Verhoek

Steht vor einem Wechsel zum MSV: John Verhoek (l.) © Imago / Defodi

Mit den jüngsten beiden Niederlagen bei Holstein Kiel und gegen Fortuna Düsseldorf ist für den MSV Duisburg der zwischenzeitlich relativ nahe dritte Platz erst einmal wieder außer Reichweite geraten. Ohnehin liegt bei den Zebras aber der Fokus darauf, den Klassenerhalt möglichst frühzeitig perfekt zu machen, der schon am morgigen Sonntag mit einem Sieg bei Eintracht Braunschweig zumindest ganz nah wäre.

Mit dann 40 Punkten könnten die Verantwortlichen um Trainer Ilia Gruev und Sportdirektor Ivica Grlic auch die Planungen für die neue Saison deutlich intensivieren. Klar ist, dass der MSV nach den Erfahrungen der letzten Wochen im Sommer auf dem Transfermarkt versuchen wird, den Kader sowohl qualitativ als auch quantitativ zu verstärken.

Bei Verhoek fehlen nur noch Details

Gesucht wird auf jeden Fall neues Personal für die nach den winterlichen Abgängen von Simon Brandstetter (SV Wehen Wiesbaden) und Zlatko Janjic (Korona Kielce) dünn besetzte Offensive. Und ein erster neuer Stürmer scheint schon fest am Haken zu hängen. Nachdem „Sky“ bereits vergangene Woche den Wechsel von John Verhoek nach Duisburg vermeldet hat, berichtet auch die Reviersport vom bevorstehenden Transfer.

Der niederländische Angreifer, der am Freitagabend mit seinem achten Saisontor die 1:2-Niederlage des 1. FC Heidenheim bei Holstein Kiel nicht verhindern konnte, kostet aufgrund seines auslaufenden Vertrages keine Ablöse. In Duisburg soll Verhoek einen Vertrag über zwei Jahre unterschreiben. Aktuell fehlen wohl nur noch Kleinigkeiten bis zur noch ausstehenden Unterschrift.

Lob für Onuegbu

Verhoek wäre nach jetzigem Stand nach Stanislav Iljutcenko und Borys Tahschy der dritte Stürmer mit einem Vertrag für die neue Saison. Gut möglich aber, dass auch Kingsley Onuegbu ein neues Arbeitspapier erhält. Trainer Gruev jedenfalls machte in Bild deutlich, den 32 Jahre alten Nigerianer sehr zu schätzen: „Ich bin mit sei­nen Leis­tun­gen zu­frie­den. Ich weiß, was ich an ihm habe. Er ist ein Profi, der immer alles gibt.“

Klingt so, als dürfte Onuegbu auf ein bislang noch nicht erfolgtes Angebot zur Verlängerung seines aktuell nur bis 30. Juni datierten Vertrages hoffen.

Gewinnt Duisburg in Braunschweig? Jetzt wetten!