MSV Duisburg: Kaum Geld für Nachbesserungen im Winter

Klubboss Ingo Wald glaubt weiter an den vorhandenen Kader

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 26.10.18 | 08:56
Ivica Grlic

Keine großen Sprünge auf dem Transfermarkt möglich: Sportdirektor Ivica Grlic © Imago / Revierfoto

Der MSV Duisburg steht nach dem erfolgreichen Einstand von Trainer Torsten Lieberknecht beim 1. FC Köln (1:2) und dem direkt darauffolgenden Rückschlag gegen den FC St. Pauli (0:1) vor einer richtungsweisenden Partie. Am Sonntag gastieren die Zebras als Tabellenvorletzter bei Schlusslicht FC Ingolstadt und im Vorfeld ist klar, dass auf den Verlierer dieser Begegnung ganz schwere Zeiten zukommen.

„ Der finanzielle Spielraum bei uns ist sehr eng gesteckt. ”
Ingo Wald

Während Ingolstadt sicherlich die Möglichkeit besitzt, im Winter auf dem Transfermarkt tätig zu werden, muss es beim MSV weitgehend das vorhandene Aufgebot richten. „Der finanzielle Spielraum bei uns ist sehr eng gesteckt. Mögliche Gedankenspiele diesbezüglich sind noch nicht erfolgt“, schließt Klubboss Ingo Wald in Bild Nachbesserungen zwar nicht aus, machte aber auch deutlich, dass keine großen Sprünge drin sind.

Fehlstart als großes Handicap

Stattdessen betonte Wald, weiterhin an das vorhandene Personal zu glauben: „Ich bin überzeugt davon, dass die Mannschaft die Qualität hat, den Klassenerhalt zu schaffen. Ohne die Vorsaison mit Platz 7 über zu bewerten: Wir können mit diesem Team in der 2. Liga absolut mithalten.“

Dass dies grundsätzlich der Fall ist, hat nicht zuletzt der Sieg in Köln gezeigt. Allerdings muss es Duisburg wieder schaffen, über einen längeren Zeitraum hinweg einigermaßen konstant zu punkten. Andernfalls wird es richtig eng, zumal der verpatzte Start mit nur fünf Punkten aus zehn Spielen ein Handicap ist, dass nur schwerlich wettgemacht werden kann.

Ob sich der MSV auf dem Transfermarkt nach Verstärkungen umsieht, könnte auch vom Verlauf der nächsten Wochen abhängen. Arbeiten sich die Zebras ans unter Tabellenmittelfeld heran, ist gut möglich, dass die Verantwortlichen doch Geld locker machen, um die Chancen auf den Klassenerhalt zu erhöhen.

Noch kein Mitglied beim MSV-Sponsor? Jetzt aktuelle XTiP Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!