MSV Duisburg: Mark Flekken auf dem Sprung zum SC Freiburg?

Abgang des Torhüters nicht unwahrscheinlich

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 12.04.18 | 07:36
Mark Flekken

Kommende Saison in der Bundesliga? Mark Flekken © Imago / 54 Grad

Mit dem torlosen Unentschieden beim 1. FC Union Berlin hat der MSV Duisburg am vergangenen Wochenende eine Serie von vier Niederlagen am Stück beendet. Erstmals seit dem 23. Januar (2:0 beim VfL Bochum) und neun Partien mit 24 Gegentoren hielten die Zebras an der Alten Försterei zudem wieder die Null.

Besonders darüber gefreut hat sich sicherlich Mark Flekken, der in dieser Saison mit überwiegend guten Leistungen noch mehr als die ohnehin schon stattlichen 50 Gegentreffer, die zweitmeisten der Liga, verhindert hat. Obwohl auch Flekken nicht frei war von Fehlern wie beim kuriosen, letztlich aber folgenlosen Gegentreffer gegen den FC Ingolstadt (2:1), hat sich der 24-Jährige ins Blickfeld anderer Vereine gespielt.

Entscheidung lässt noch auf sich warten

Bereits Mitte März hat MSV-Präsident Ingo Wald offen über Anfragen anderer Vereine, unter anderem aus der Bundesliga, gesprochen, einen Verkauf des Niederländers aber eher als unwahrscheinlich bezeichnet. Inzwischen aber deutet mehr auf einen Abschied hin, auch wenn eine Entscheidung anders als von Flekkens Berater Maikel Stevens für die erste April-Woche in Aussicht gestellt, bisher noch nicht gefallen ist.

Sonder-Aktion für alle MSV-Fans: 51.00-Quote (statt 2.30) auf Sieg vs Sandhausen.

Laut einem Bericht der Bild soll der SC Freiburg der neue Arbeitgeber Flekkens werden. Das könnte insofern passen, da sich Freiburgs aktuelle Nummer zwei Rafal Gikiewicz mit Wechselgedanken trägt und beim 1. FC Union Berlin im Gespräch ist.

Und Freiburgs Stammkeeper Alexander Schwolow gilt als Torhüter, der auch für größere Vereine interessant sein könnte. Ein Wechsel Flekkens in den Breisgau würde zwar zunächst wohl als Nummer zwei erfolgen, doch mit der Aussicht, Schwolow zu beerben. Möglicherweise sogar recht schnell, gab es doch schon im letzten Sommer Gerüchte, dass Bayer Leverkusen den Freiburger Keeper auf dem Zettel hat, sollte Bernd Leno gehen.

Gewinnt Duisburg gegen Sandhausen? Jetzt mit 51.00-Quote (statt 2.30) bei BetVictor wetten!