MSV Duisburg: Weiter Spekulationen um Kosta Runjaic

Ist der Ex-Trainer der Plan B?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 29.09.18 | 07:39
Kosta Runjaic

Gegenstand von Spekulationen: Kosta Runjaic © Imago

Am heutigen Samstag erwartet der MSV Duisburg den SSV Jahn Regensburg zu einer Partie, die gleich in mehrerlei Hinsicht richtungsweisenden Charakter hat. Gelingt den Zebras auch im achten Saisonspiel kein Sieg, wäre ein Aufenthalt im Tabellenkeller bis zur Winterpause wohl sicher und der Klassenerhalt vermutlich das einzige noch realistische Saisonziel.

Und wenn es für den MSV erneut nicht zum erhofften ersten Dreier reicht, wäre Trainer Ilia Gruev trotz der bislang vorhandenen Rückendeckung von Vereinsseite kaum mehr zu halten. Ein offizielles Ultimatum gibt es für den nach wie vor sehr geschätzten Fußball-Lehrer zwar nicht, doch Gerüchten zufolge soll ein Trainerwechsel für den Misserfolgsfall gegen den Jahn schon weitgehend beschlossene Sache sein.

Runjaic noch bis Saisonende in Stettin unter Vertrag

Die Verantwortlichen um Sportdirektor Ivica Grlic würden sicherlich am liebsten mit Gruev die Wende schaffen, wären aber vermutlich auch auf den Fall der Fälle vorbereitet. Dass ein Plan B bereits in der Schublade liegt, ist zwar nicht bestätigt, was aber natürlich Spekulationen nicht verhindert.

So hält sich bereits seit Wochen der Name Kosta Runjaic hartnäckig in der Gerüchteküche. Der ehemalige MSV-Trainer, der 2012/13 auf sportlichem Weg zum Retter avancierte, wegen des Lizenzentzuges samt Zwangsabstieg aber den Verein dann am Saisonende verlassen hat, weilte am 14. September beim 2:2 des MSV beim 1. FC Union Berlin unter den Zuschauern.

Allerdings betonte Runjaic damals, dass das Treffen mit Grlic in der Hauptstadt lange geplant und nur ein Treffen alter Bekannter war. Nichtsdestotrotz nennt Der Westen Runjaic nun wieder als potentiellen Gruev-Nachfolger, sollte es gegen Regensburg schief gehen.

Ohne Weiteres wäre Runjaic allerdings wohl nicht zu bekommen, steht der 47 Jahre alte Fußball-Lehrer doch noch bis Juni 2019 beim polnischen Erstligisten Pogon Stettin unter Vertrag. Aktuell liegt Runjaic, der seit November 2017 im Amt ist, mit seinem Team allerdings nur auf dem 14. und damit drittletzten Platz der Ekstraklasa.

Noch kein Mitglied beim MSV-Sponsor? Jetzt aktuelle XTiP Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!